Bürgerfest vom 1. bis 3. Juli
Vielfältiges Programm

Bürgermeister Karl Bley und Touristikreferent Hermann Riedl präsentierten das Programm des Bürgerfestes 2016. Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
16.06.2016
55
0

31 Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende beteiligen sich am Bürgerfest, das im dreijährigen Turnus seit 1979 stattfindet. Die Verantwortlichen setzten auf Neues und Bewährtes. Der organisatorische Rahmen steht, die Vorbereitungen für das Wochenende vom 1. bis 3 Juli laufen auf Hochtouren.

Bürgermeister Karl Bley dankte den Feuerwehren Nittenau und Bergham für die gemeinsame Übernahme des Ausschanks. Bühnen auf dem Marktplatz, auf dem Kirchplatz und eine Rock-Arena zwischen Raiffeisenbank und NKD sowie, ganz neu, eine DJ-Bühne hinter dem Storchenturm bieten eine Plattform für jeden Musikgeschmack. Von bayerischer Volksmusik über fremdländisch klingende Folklore bis hin zu Hardrock kommt das Publikum auf seine Kosten.

Nicht weniger vielfältig liest sich das kulinarische Angebot, das von herzhaften bis hin zu süßen Speisen reicht. Ein Kinderprogramm lässt bei den kleinen Festbesuchern keine Langeweile aufkommen, sowohl auf künstlerischer als auch auf sportlicher Ebene. Freuen können sich Eltern und ihre Sprösslinge auf den ersten Nittenauer Kindertriathlon, bei dem sich Kinder der Jahrgänge 2003 bis 2011 beteiligen können. Schwimmen ist die erste Disziplin, dann folgt die Wechselzone Rad und Lauf. Der Spaß steht im Vordergrund und so erhält jeder Teilnehmer am Ziel angekommen eine Urkunde, eine Medaille und ein T-Shirt.

In einem Schnuppermobil besteht die Möglichkeit, dass die Kinder das Tischtennis-Sportabzeichen ablegen. Bogenschießen, Luftpumpenschießen, Basteln von Stabpuppen, Filzen von Freundschaftsbändern und eine Fahrt auf dem Kinderkarussell bieten Abwechslung. Ein Clown bringt nicht nur die Kleinen zum Lachen. Bunte Luftballons werden auf die Reise geschickt, zum Flugwettbewerb.

Neben der Ausstellung "Reine Kopfsache" im Stadtmuseum präsentiert Toni Stangl "Licht und Form" im Haus des Gastes. Im Pfarrheim können Quilt- und Patchworkarbeiten bewundert werden. Beginn des Festes ist am Freitag um 18 Uhr. Neu ist, dass das Bürgerfest am Freitag und Samstag eine Stunde länger dauert, bis 24 Uhr. Dafür endet es am Sonntag bereits um 22.30 Uhr. Am Sonntag setzt sich das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst fort. Anschließend wir ein Mittagstisch (Rollbraten mit Knödel) angeboten. Bley dankte den Anwohnern sowie den "ortsansässigen Gewerbetreibenden" zum einen für ihr Mitmachen als auch für ihr Verständnis und die Rücksichtnahme.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bürgerfest (61)Programm (90)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.