Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier besucht Nagelstudio von Brigitte Ruhland
Ausgefeilte Veranstaltung

MdB Karl Holmeier stattete dem Nagelstudio von Brigitte Ruhland (Mitte) einen Besuch ab. Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
27.05.2016
37
0

(sir) Immer wieder ging der Blick von Brigitte Ruhland in Richtung ihres Schaufensters. Und dann war es endlich soweit: Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier traf mit einer kleinen Verspätung in Nittenau in der Brauhausgasse 8 im Nagelstudio von Brigitte Ruhland ein. Erwartet wurde der hohe Gast, der in Begleitung seiner Frau Anneliese erschienen war, auch von der örtlichen CSU-Prominenz, angeführt vom zweiten Bürgermeister Albert Meierhofer, Frauen-Union-Vorsitzende, Stadt- und Kreisrätin Tina Schmidt, Altbürgermeister Julius Schmatz sowie weitere CSU- und FU-Mitglieder, neben der Eigentümerin der Räumlichkeiten, Ellen Lankes-Schmatz.

"Ich freue mich, dass Sie sich Zeit genommen haben", hieß Brigitte Ruhland die Gäste willkommen. Im Dezember habe sie das Nagelstudio eröffnet. Doch beschränke sich ihr Angebot nicht allein auf Mani- und Pediküre, sondern erstrecke sich auch auf die Pflege der Haut. Seit der Eröffnung habe sie bereits einige Stammkunden gewinnen können. Holmeier dankte für die Einladung. Leider habe er damals zur Eröffnung aus Termingründen nicht kommen können. Er beglückwünschte Ruhland zur Entscheidung und zum Mut, dieses Studio einzurichten.

Holmeier befand, dass die Räume "toll eingerichtet sind". Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer erinnerte sich, dass er öfter hier bei den Vernissagen des Künstlers, der hier seine Galerie hatte, zu Gast gewesen sei. Hier habe es nie einen Leerstand gegeben. Es hätte aber auch anders kommen können. Er sei daher sehr froh, dass sich "hier immer etwas tut". So oft er hier mit seiner Frau daran vorbeikomme, sehe er, dass r gearbeitet, oft dekoriert werde. Man merke, dass viel Liebe drin stecke.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.