Erwin und Erika Hecht seit 50 Jahren verheiratet
In der Hafenbar hat’s gefunkt

Bürgermeister Karl Bley (rechts) gratulierte Erwin und Erika Hecht zur Goldenen Hochzeit. Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
10.05.2016
61
0

In der legendären Hafenbar, beim "Kempf", sind sich Erwin und Erika Hecht über den Weg gelaufen. Ein kurzer Augenblick genügte - und schon hatte es gefunkt. Danach hatten sich die beiden aber aus den Augen verloren. Irgendwann trafen sie sich wieder. Was folgte, ist eine Ehe, die nun schon seit 50 Jahren währt.

Bei der Feier ihrer Goldenen Hochzeit erinnert sich das Paar an den Anfang. Erika Hecht, geborene Feucht, verbrachte die ersten drei Jahre ihrer Kindheit in Mühlhausen bei Amberg. Mit drei Schwestern wuchs sie in Nittenau auf. In München arbeitete sie bei der Firma Zündapp. Weitere berufliche Stationen waren in der Bauleitung des Krankenhauses Roding, im Landratsamt Roding, im Nittenauer Krankenhaus und zuletzt beim Landratsamt Schwandorf.

Erwin Hecht ist ein waschechter Brucker. Nach dem Besuch der Schule absolvierte er eine Ausbildung zum Elektriker bei Schuierer in Bruck. Anschließend war er bei der Firma Hemmerlein beschäftigt. Er wollte Verkäufer werden und bekam eine Anstellung bei der Firma Wrigley in München. Für Bayern und Berlin war er als Verkaufsleiter tätig.

Erwin und Erika Hecht haben eine Tochter. Sie ist Mitglied beim TSV in der Abteilung Rehasport. Radfahren und Schwimmen zählen zu den Hobbys des Paares. Er ist Mitglied bei der Reservistenkameradschaft Nittenau, fungierte dort 13 Jahre als Vorsitzender und ist jetzt Ehrenvorsitzender. Seit langen Jahren ist er Kassier. Auch bei der Freien Wählergemeinschaft ist er Ehrenvorsitzender und war acht Jahre lang Vorsitzender im Nittenauer Ortsverband. Darüber hinaus ist er Mitglied bei der Stadtkapelle, beim Kapellenverein Muckenbach, beim Museumsverein und beim VdK. Fit hält sich der rüstige Jubilar mit Gartenarbeit. Bürgermeister Karl Bley gratulierte den Jubilaren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.