Franz Heimerl ist nicht nur der Feuerwehr Kaspeltshub sehr verbunden
Ehemaliger Wirt feiert 80.

Franz Heimerl (vorne, Vierter von rechts) feierte seinen 80. Geburtstag. Dem ehemaligen Gastwirt gratulierten die Vertreter zahlreicher Vereine. Die Grüße der Stadt Nittenau überbrachte Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer (vorne, Dritter von rechts). Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
11.10.2016
22
0

Seinen 80. Geburtstag feierte Franz Heimerl aus Kaspeltshub. Zahlreiche Abordnungen der Vereine, bei denen der rüstige Jubilar Mitglied ist, gratulierten am Samstag im Gasthaus Fuchs in Neuhaus.

In Kaspeltshub aufgewachsen, übernahm Heimerl die elterliche Land- und Gastwirtschaft im Nebenerwerb. Franz Heimerl arbeitete in der Teichwirtschaft, später auch bei der BBI Wackersdorf. Von 1982 bis zum Ruhestand war er beim Spanplattenwerk Schlingmann tätig. Die Gastwirtschaft betrieb er bis zum Jahr 2000. 1966 trat Heimerl mit Anna Lang vor den Traualtar. Zwei Söhne und zwei Töchter entstammen der Ehe, acht Enkel kamen dazu. Ehrenmitglied ist Franz Heimerl bei der Feuerwehr Kaspeltshub. Hier hatte er alle Leistungsabzeichen erfolgreich abgelegt, war 40 Jahre lang im aktiven Dienst der Wehr. 1994 wurde er mit dem goldenen Ehrenkreuz ausgezeichnet. 2003 wurde Franz Heimerl zum Ehrenmitglied ernannt. Gründungsmitglied ist der Jubilar bei der CSU Bleich-Kaspeltshub. Zwischenzeitlich wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Gründungsmitglied ist er auch beim SV Fischbach und beim Schützenverein Stockenfels-Fischbach. Auch gehört er dem Schützenverein "Zum Wasserstein" an, sowie dem VdK Nittenau und dem GOV Nittenau. Franz Heimerl hatte früher selber Fußball gespielt, jetzt verfolgt er die Spiele mit großem Interesse. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer und Seniorenbeirat Michael Müller gratulierten für die Stadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.