Marianische Männercongregation Fischbach besteht seit 80 Jahren
Mutiger Schritt in der Nazi-Zeit

Karl-Heinz Renner (stehend) referierte bei der MMC zu den sieben Werken der Barmherzigkeit. Bild: heg
Vermischtes
Nittenau
21.10.2016
16
0

Die Marianische Männercongregation (MMC) Fischbach besteht seit 80 Jahren. Der frühere Obmann Markus Fohringer erinnerte beim Konvent am Samstag im Gasthaus Roidl an die Entstehungsgeschichte.

Die Pfarrgruppe Fischbach der MMC Regensburg wurde am 26. Juli 1936 gegründet. Der damalige Zentralpräses Maierhofer sowie der Ortspfarrer Baptist Littich waren die treibenden Kräfte. 52 Neuaufnahmen gab es damals. In Anbetracht der Gründungszeit - es herrschten die Nazis und alle Vereine wurden gleichgeschaltet oder verboten - sei dies ein mutiger Schritt gewesen, sagte Fohringer.

30 Sodalen hatten sich schon Jahre vor der offiziellen Gründung der Pfarrgruppe direkt der MMC in Regensburg angelobt. Fischbach wurde mit 82 Sodalen schließlich zur 81. Pfarrgruppe der MMC Regensburg. Vier Pfarrpräses - die Pfarrer Baptist Littich, Josef Denk, Pater Stanislaw Warszewski SDB und derzeit Pfarrer Adolf Schöls - betreuten die MMC. Als Obleute übernahmen Franz-Xaver Frimberger, Xaver Schmid, Jakob Schmid, Markus Fohringer und aktuell Ludwig Hiltl über die Jahrzehnte Verantwortung. Heute zählt die MMC 40 Mitglieder, die Altersstruktur ist gut gemischt.

Gleichzeitig mit dem kleinen Jubiläum fand der MMC-Bezirkskonvent statt. Karl-Heinz Renner ging in einem Vortrag auf die sieben Werke der Barmherzigkeit ein. Mit einer Bildmeditation zu einem gotischen Altarbild gab er den Anwesenden Impulse für eine Umsetzung dieser Werke in der heutigen Zeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.