Saisonstart bei schönem Wetter am 7. Mai
Freibad für Gäste gerüstet

Vermischtes
Nittenau
16.04.2016
32
0

1972 wurde das Freizeit- und Erholungsbad in Nittenau eröffnet, 1994 umgebaut und saniert. Die Saison für 2016 startet am 7. Mai, vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Schwimmmeister Andreas Hanka betont, dass das Freibad technisch und optisch bestens für seine Badegäste gerüstet ist.

Kaum jemand ahnt, wie viel Arbeit in so einem Freibad steckt. Das Filtermaterial ist erneuert worden, um beste Wasserqualität zu bieten. "Die war ohnehin nie schlecht", betonte Hanka. Der Rasensprenger sei komplett erneuert worden. Neu seien auch die Pumpe, die Dichtungen und Silikone. 1994, bei der umfangreichen Sanierung, seien die Fliesen durch Edelstahl ersetzt worden. Schwimmmeister Hanka begrüßte diesen Schritt, da der Reinigungsaufwand wesentlich geringer ist. Und auch die Frostschäden, die früher den Fliesen so zugesetzt haben, dass sie immer wieder ausgewechselt werden mussten, können dem Edelstahl nichts anhaben.

Kamera installiert


Doch eins bleibt nicht nur Hanka stets im Gedächtnis. Denn auch die Stadt hatte mit den Folgen des Jahrhunderthochwassers im Jahr 2002 zu kämpfen, von dem auch das Freibad nicht verschont geblieben war. Auch diese Herausforderung wurde gut gemeistert. Was gibt es Neues? Auf dem Kinderspielplatz wurden eine Schaukel und eine Wippe installiert. 20 Liegen sind in der Erprobungsphase. Ob das Kinderbecken mit einer neuen Beschattung ausgestattet wird, darüber werde demnächst der Stadtrat entscheiden, so Hanka.

Für den Pächter Andreas Bauer, der für das leibliche Wohl der Gäste sorgt ist es die zweite Saison. Neben Hanka ist auch Peter Käsz Schwimmmeister. Zwei Kassenkräfte, ein Campingwart und eine Reinigungskraft komplettieren das Team. Seit zwei Jahren überwacht eine Kamera den Kassenautomaten. Leider gebe es erwachsene Zeitgenossen, die bewusst einen falschen Tarif wählen, beispielsweise den günstigeren für Kinder und Jugendliche, so Hanka.

Zigtausend Besucher


Er bedauert auch, dass immer weniger Kinder Schwimmen lernen. Die Wasserwacht und der frühere Schwimmmeister Helmut Müller bieten in den ersten beiden Ferienwochen im Sommer Schwimmkurse an. Das Wasserwachts-Training ist immer donnerstagabends und sonntagmorgens. Unter der fachkundigen Anleitung von Petra Roith werden Kurse - Aquajogging und Wassergymnastik - angeboten. Die Vorbereitungen für die Saison 2016 sind abgeschlossen. Wenn es die Temperaturen zulassen, öffnet das Bad am Donnerstag, 7. Mai. Im Durchschnitt kommen 45 000 Besucher jährlich. Im vergangenen Jahr suchten sogar 63 000 Gäste Abkühlung im Freizeit- und Erholungsbad.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freibad (37)Saisoneröffnung (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.