Sommerkonzert im Regental-Gymnasium
Mitreißend und erfrischend

Mit dem mitreißend interpretiertem Song "Take My Breath Away" raubte der RTG-Schulchor dem Publikum förmlich den Atem. Bild: hfz
Vermischtes
Nittenau
06.07.2016
28
0

Kürzlich beherrschten bei "Rock The School" hämmernde Bässe die Aula des Regental-Gymnasiums. Nun waren erfrischende Klängen beim Sommerkonzert zu hören.

Viele Schüler hatten zu diesem Konzertabend unter der Leitung ihrer Musiklehrer Barbara Vielberth-Baer, Dr. Wolfgang Wagner und Roland Polzer eingeladen - und ebenso zahlreich waren die Musikfreunde erschienen. Schulleiterin Petra Weindl begrüßte die Schüler aus Lake Zurich, Illinois, die zusammen mit ihren Lehrern im Zuge eines Austauschprojekts aus den USA nach Nittenau gekommen waren.

Den Auftakt zu einem wie gewohnt unterhaltsamem Konzertprogramm machte dieses Mal der Schulchor. Die Jugendlichen der Jahrgangsstufen 8 bis 12 boten unter der Leitung von Dr. Wolfgang Wagner zunächst drei eher besinnliche Stücke dar: ein Traditional und zwei Gospel-Songs. Bevor die rund 40 Mitglieder starke Gesangsformation des Gymnasiums weitere Chorstücke zum Besten gab, spielte das Schulorchester, ebenso unter Wagners Leitung, ein Arrangement des 3. und 4. Satzes aus Antonin Dvoráks Symphonie "Aus der neuen Welt". Damit vollendete es das gesamte Werk, denn schon beim letzten Konzert wurden die ersten beiden Sätze der Symphonie des böhmischen Komponisten musiziert. International ging es auch bei der Werkauswahl des Chores weiter. Die Sänger überzeugten mit dem englischen "Rain in May", dem finnischen "Kävelin kesäillalla" (übersetzt: "Seit jenem schönen Sommerabend") und dem Lied "Dana-dana" aus Bácska, einer Region in Südosteuropa. Der mitreißendste Song vor der Pause war aber wohl "Take My Breath Away" von Giorgio Moroder.

Mitreißend ging es auch im zweiten Teil des Konzerts weiter. Zunächst spielte die Bläserklasse des RTG, bestehend aus Schülern der Klassen 6b und 6c unter der Leitung von Roland Polzer drei Stücke für Bläser und Schlagzeug, unter anderem das nahezu unaussprechliche "Supercalifragilisticexpialidocious", bekannt aus Mary Poppins. Ein Höhepunkt des Abends stellte unumstritten der Unterstufenchor dar. Gymnasiasten der Jahrgangsstufen 5 bis 7 unterhielten das Publikum mit bekannten Schlagern der 50er Jahre. Unterstützt wurde der Chor am Klavier von Barbara Vielberth-Baer. Bei "Sh-Boom", "Die süßesten Früchte" und "Schuld war nur der Bossa Nova" sang und wippte so mancher Zuhörer mitgerissen leise mit. Barbara Vielberth-Baer war auch Leiterin der Big Band, die den letzten Programmpunkt des Abends darstellte. Das Ensemble, das etwa 50 Musiker auf die Bühne bringt, wurde beim Konzert von einigen Schülern des Albrecht-Altdorfer-Gymnasiums aus Regensburg unterstützt, das in enger Kooperation mit der Big Band des RTG steht. Sowohl Klassiker wie "Smoke on the Water" und die "Glenn Miller Parade" als auch moderne Popstücke wie "Skyfall" von Adele begeisterten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sommerkonzert (9)Regental-Gymnasium (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.