Stadt präsentiert Ferienprogramm
Hokuspokus und Bibel-Rallye

Bürgermeister Karl Bley und Touristikfachmann Hermann Riedl (rechts) präsentierten das Ferienprogramm 2016. Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
30.06.2016
15
0

Ferien zu Hause bedeutet nicht zwangsläufig Langeweile. Bereits zum 31. Mal bietet die Stadt Nittenau in Kooperation mit den örtlichen Vereinen und Organisationen Kindern und Jugendlichen ein Ferienprogramm, das zum Mitmachen einlädt. Insgesamt sind es 53 Veranstaltungen - in 42 Tagen.

Bei Tourismusfachmann Hermann Riedl laufen die Fäden der Planung beziehungsweise Zusammenstellung des attraktiven Ferienprogramms zusammen, bis hin zur Anmeldung. Bürgermeister Karl Bley dankte ihm für diese Arbeit. "Wir sind offen für alle,das Ferienprogramm ist Kommunen-übergreifend und für alle Nationen, gerade auch hinsichtlich der Integration, gedacht", betonte er.

"Etwas auf die Mütze"


33 Vereine, Organisationen und Firmen beteiligen sich am Programm. Zwölf Veranstaltungen sind kostenlos, 31 Angebote für unter zehn Euro buchbar. Neben dem bisher Bewährten gibt es laut Riedl auch einige neue Angebote: Origami (Volksbildungswerk), eine Bibelentdecker-Rallye (evangelisch-lutherische Kirchengemeinde), Hokuspokus Fidibus (SPD Ortsverein) und "Etwas auf die Mütze" und "so groß mit Hut" (Museum) bereichern das Angebot. Sechs Tagesfahrten wie der Besuch des Geo-Zentrums Windischeschenbach, zum Museum Industriekultur und Erfahrungsfeld der Sinne in Nürnberg, zur Landesgartenschau in Bayreuth, in den Bayernpark, den Bayerwald-Tierpark Lohberg und den Tierpark Hellabrunn werden teilweise vom Kreisjugendamt, aber auch von den örtlichen Vereinen angeboten.

Als Renner bei den sportlichen Aktivitäten erweist sich jedes Jahr "Wasserski" auf dem Steinberger See.Karate, Reiten, Tischtennis, Tanzen, Schach, Fußball, Radtour, Kegeln, Schießen und das Tretcar-Turnier - auch hier können die Kinder wählen. Manche von ihnen nehmen an mehreren Angeboten teil. Auch für kreative Köpfe gibt es Herausforderungen: Malen in der Natur, Origami, Tontöpfe herstellen, Weihwasserkessel und Kreuze basteln sowie Edelsteinbilder herstellen. Bei einer Waldbegehung wird die Natur erkundet. Auch die Feuerwehren bieten eigene Aktivitäten für die Jugend an.

Programme liegen aus


Sechs Mal finden am Mittwochvormittag Kinovorstellungen statt. Auch der Umgang mit Pferden bei einem Zeltlager auf dem Tiefenhof und mit den Pferden am Spatzenhof bietet Abenteuer. Die bayerische Küche wird den Kindern ebenso vermittelt wie Kenntnisse beim Grillen. Ein Crash-Kurs in Gitarre gibt es auch, ebenso wie mehrstimmiges Singen. Näheres ist den Ferienprogrammheften zu entnehmen, die bereits an die Schulen verteilt worden sind sowie im Rathaus, im Touristikbüro und in der Bücherei ausliegen. Auch im Veranstaltungskalender der Stadt Nittenau können unter dem Suchbegriff "Ferienprogramm" alle Angebote eingesehen werden. Anmeldungen per Telefon oder E-Mail sind nicht möglich. Es können auch nur eigene Kinder und Enkel angemeldet werden, schränkte Riedl ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.