Symphonieorchester über die Schulter schauen
Fischbacher Grundschüler an der Musikakademie

Schulleiter Oskar Duschinger (links) und Lehrerin Anette Jonas (rechts) freuen sich mit den Kindern über den Erfolg. Bild: hfz
Vermischtes
Nittenau
19.07.2016
8
0

-Fischbach. Als eine von vier Klassen aus ganz Bayern wurde die 3. Klasse der Grundschule Fischbach ausgewählt, die bayerische Musikakademie in Hammelburg zu besuchen, um dort eine Woche lang gemeinsam zu singen, zu musizieren und sich an Klängen und Instrumenten zu erproben. Im Mittelpunkt steht dabei das Wochenthema "Mittelalter für Kinder".

Es wird für die acht Drittklässler der Grundschule Fischbach ein spannendes "Sich-selbst-erleben", wenn sie zum ersten Mal von Zuhause für eine Woche weg sind, um in der Musikakademie Hammelburg ein tolles und ansprechendes Programm mitzuerleben - mit phantastischen Highlights. So dürfen sie beispielsweise dem bayerischen Symphonieorchester über die Schulter blicken und mit dem bekanntesten deutschen Kinderliedermacher auf der Bühne stehen.

Ganztags gefordert


Die Kinder erhalten in dieser Woche keinen normalen Unterricht und doch wird von ihnen mehr gefordert werden als in der Schule, da die Workshops über den ganzen Tag verteilt sind und die Kinder von Profis intensiv angeleitet werden. Die Fischbacher Kinder und Lehrerin Anette Jonas bringen zwei kurze musikalische Beiträge nach Hammelburg mit, die sie unter der Woche im Rahmen eines Konzertes auf einer Burg vor Publikum vortragen dürfen.

Nächster Erfolg


Am Ende der Woche werden sie mit anderen Kindern im Rahmen eines Musicals präsentieren, was sie im Laufe der Woche erfahren und gelernt haben.

Für die kleine Fischbacher Grundschule, so Schulleiter Oskar Duschinger, "ein neuer großartiger Erfolg" nach dem Gewinn des Jugendkulturförderpreises des Bezirks Oberpfalz im Jahr 2016.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.