Theatergruppe des Regentalgymnasiums spielt "Biedermann und die Brandstifter"
Ein Lehrstück ohne Lehre

Die Theatergruppe am RTG begeisterte ihr Publikum mit dem Stück "Biedermann und die Brandstifter". Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
14.12.2015
16
0

(sir) Monatelang hatte die Theatergruppe am Regental-Gymnasium für das Stück "Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch geprobt. Jetzt zeigten die Schüler ihr Talent bei einer Schüleraufführung. Lehrerin Martina Koller, Leiterin der Theatergruppe, führte Regie, teils in Kooperation mit Frank Krönes, dem ehemaligen Spielleiter. Für das Ergebnis gab es viel Applaus.

Biedermann, wunderbar verkörpert durch Florian Siegmar, wird Opfer seiner selbstherrlichen Art. Geschickt nutzen die "Brandstifter" dessen narzisstische Neigungen. "Aufhängen sollte man sie!", äußert er seine radikale Ansicht gegenüber den Brandstiftern. Die Brandstifter Sepp (Tobias Böhm) und Willi (Theresa Bleibinhaus), die auf raffinierte Weise ihren Plan verfolgten, glänzten in ihren Rollen. Mittendrin im Geschehen die Frau von Biedermann (Silvia Siegmar), die nicht minder von sich selbst überzeugt ist. Der Chor mit Schülern der siebten, achten und neunten Jahrgangsstufe bemühte sich vergebens, Biedermann auf die Gefahr hinzuweisen. Es kam zur Katastrophe. Und noch immer waren sich Biedermann und seine Frau nicht der Realität bewusst. Sie wähnten sich im Himmel, waren aber längst in der Hölle. Der wohlverdiente Applaus des Publikums entschädigte die Akteure für ihre Mühen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.