TSV Nittenau ehrt Mitglieder
Treu und engagiert

Zahlreiche Mitglieder des TSV Nittenau wurden für ihre Treue zum Verein geehrt. Bild: sir
Vermischtes
Nittenau
10.11.2016
17
0

Die durchweg positive Bilanz des TSV Nittenau bei der Jahreshauptversammlung wurde durch Ehrungen gekrönt. Auszeichnungen, die keineswegs alltäglich sind. Es ist nicht nur die außergewöhnlich lange Vereinszugehörigkeit, sondern auch das Engagement, das damit gewürdigt wurde.

Jürgen Hasenbach, Vorsitzender des TSV Nittenau, sprach davon, dass er voll im Berufsleben stehe, er aber den Verein so gut wie möglich führen werde. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer sagte, die Stadt sei froh und stolz, solche Vereine wie den TSV zu haben, der die Menschen bewege und sportliche Leistungen hervorbringe. Sein Dank galt allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Der TSV gebe den Menschen Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen und sporne sogar zu Höchstleistungen an. Gerade für die Jugend sei es wichtig, in ihrer Freizeit Perspektiven zu haben. Außerdem sei der TSV Gewerbesteuerzahler. Es handle sich dabei um einen kleinen Betrieb, der auch hier seine Leistungen erbringe.

Eine Vielzahl an Mitgliedern hält dem TSV die Treue. Dafür gab es nun Auszeichnungen. Seit 25 Jahren Mitglied sind Albert Auburger, Gerlinde Boml, Gundelinde Decker, Rudolf Evert, Silvia Held, Sandra Höcherl, Thomas Jobst, Matthias Lautenschlager, Heidi Lupko, Michael Martin, Horst Mickelat, Hans Miksch, Hans-Jürgen Porsch, Gerhard Ramsauer, Michaela Reisinger, Tobias Schober, Reinhard Thies, Hans Weiherer, Josef Zankl und Stephan Zankl. Seit 40 Jahren gehören dem TSV an: Ingrid Auburger, Peter Bock, Karl Fialik, Erwin Gebhard, Alois Held, Ingrid Held, Gerhard Kerscher, Agnes Marschalt, Ludwig Reisinger, Martin Rudhart, Adolf-Christian Stellwag, Ingrid Stellwag, Gerhard Weinzierl und Alexandra Zimmerer. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft blicken Manfred Malz und Dieter Marschalt zurück, auf 60 Jahre Erwin Preischl, Franz Reber und Rudolf Kraus. Auf 70 Jahre Mitgliedschaft bringt es Arnold Pöppl.

Jugendsportler des Jahres wurde Tobias Markl von der Abteilung Radsport. Er erreichte den ersten Platz in der Serie MTB Jura-Cup in der AK 15. Zudem zählt er zu den Top 10 in der Bayernliga der Rennserie. Der TSV ist zudem um zwei Ehrenmitglieder reicher: Arnold Pöppl wurde diese in Würdigung seiner langjährigen Mitgliedschaft und der jahrelangen Unterstützung des TSV auf einstimmigen Beschluss des Ausschusses zuerkannt. Georg Eichinger wurde diese Ehre ebenfalls in Würdigung seiner langjährigen Mitgliedschaft sowie seiner Pionierarbeit für den Eisstocksport im TSV zuteil.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Nittenau (37)Jürgen Hasenbach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.