Volksfest in Nittenau
Drei gekonnte Schläge

Drei Schläge brauchte zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer, dann saß der Zapfhahn fest. Sebastian Jakob, Juniorchef der Brauerei (rechts), passte auf, dass alles glatt lief.
Vermischtes
Nittenau
06.06.2016
45
0

"Wenn in Nittenau Volksfest ist, dann regnet es eigentlich immer," sagen die Bürger. Wie das so ist mit dem "eigentlich": Das Wetter hatte diesmal ein Einsehen, als am Freitagabend die Stadtkapelle auf dem Kirchplatz zum Auftakt aufspielte.

Ehrengäste und Vereine hatten sich eingefunden, um sich anschließend zum Festzug zu formieren. Die Regenschirme konnten geschlossen bleiben. Zahlreiche Schaulustige säumten den Weg, als sich die etwa 20 Vereine und ihre Untergruppierungen in Richtung Festplatz in Bewegung setzten.

Das Festzelt, für 1 500 Personen ausgerichtet, füllte sich rasch. Das veranlasste den "Froschhax'n-Express", gleich loszulegen. Im Laufe des Abends sorgte die Band dafür, dass der Stimmungspegel stieg. "O 'zapft is!", hieß es, als Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer mit drei wuchtigen Schlägen den Zapfhahn ins Fass getrieben hatte. Gemeinsam mit den Ehrengästen, unter ihnen die Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch (FW) und Franz Schindler (SPD), sowie die Bürgermeisterkollegen aus den umliegenden Kommunen, stießen Meierhofer, Bräu Sebastian Jakob und Festwirt Daniel Feuerer auf das Gelingen an.

Bier, seine alkoholfreie Variante und alternative Erfrischungsgetränke standen hoch im Kurs. Dazu schmeckten Bratwurstsemmel, Käse und Brezen, Grillgockerl und Schnitzel noch einmal so gut. Draußen lockte der Duft nach Süßigkeiten, allen voran Mandeln und Zuckerwatte. Lange Schlangen bildeten sich vor den Kassen der Fahrgeschäfte. Das Volksfest entpuppte sich einmal mehr als beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Heute ist Finaltag. Nachmittags gibt's vergünstigte Preise, abends spielen "Trixi und die Partylöwen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.