Volkstrauertag in Fischbach: Bürgermeister mahnt, nicht zu vergessen
Der Gefallenen gedacht

Bürgermeister Karl Bley legte am Fischbacher Kriegerdenkmal einen Kranz nieder. Bild: heg
Vermischtes
Nittenau
15.11.2016
2
0

In Fischbach gedachten die Gläubigen der Gefallenen. Leider sei dieses Leid auch noch in der Gegenwart präsent, sagte Bürgermeister Karl Bley. Er brachte am Kriegerdenkmal zu Bewusstsein, dass seine Generation und die heutige Jugend die letzten sein werden, die noch mit Zeitzeugen des Nationalismus und des Zweiten Weltkriegs reden können. Es sei wichtig an die Opfer von Krieg und Gewalt zu erinnern und gegen das Vergessen zu mahnen. Die Tatsache, dass im vergangenen Jahr viele Menschen nach Deutschland gekommen seien, die von Krieg und Terror fliehen mussten, vergegenwärtige den Schmerz und das Leid, das Krieg und Diktatur über den Menschen bringe. Vorangegangen war ein Gedenkgottesdienst, den Kaplan Eldivar Pereira Coelho zelebrierte. Die Stadtkapelle Nittenau umrahmte die Feier.

Weitere Beiträge zu den Themen: Bürgermeister Karl Bley (18)Volkstrauertag (97)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.