5,2 Millionen Euro für Bohrwerk
Krones-Werk in Nittenau tätigt größte Investition seit Bestehen

Wirtschaft
Nittenau
21.07.2016
1150
0

Die Krones AG investiert kräftig in den Standort Nittenau. Am Mittwochnachmittag präsentierten Vertreter des Werkes Bürgermeister Karl Bley und Landrat Thomas Ebeling (Dritter und Vierter von links) ein neues, 5,2 Millionen Euro teures Bohrwerk. Das ist laut Werksleiter Johann Diermeier (Zweiter von links) die "größte Investition bisher am Standort". Bei dem Bohrwerk handelt es sich um eine Anlage zur Bearbeitung von Großteilen. Sie soll sowohl eine Leistungssteigerung von mindestens 30 Prozent sowie eine Erhöhung der Fertigungsqualität garantieren. Betriebsrat Thomas Hiltl (links) sagte über die Investition: "Wir sind froh über das klare Bekenntnis zum Fertigungsstandort Deutschland." Er könne guten Gewissens sagen, dass die Arbeitsplätze sicher sind. Bild: doz

Weitere Beiträge zu den Themen: Krones (10)Bohrwerk (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.