Beim Frühlingsmarkt „geht was“

Im Industriegebiet Ost zog das Kinderkarussell die jungen Familien an.
Freizeit
Oberviechtach
04.04.2016
53
0

Hoch "Leo" brachte am Wochenende den Frühling - und damit genau richtig zum Oberviechtacher Marktsonntag. Die Gäste strömten in Scharen in die Stadt und freuten sich auch darüber, dass die Eiszeit wieder angebrochen ist.

Das war doch wieder einmal ein Frühlingsmarktsonntag, an dem alles zusammenpasste. So viele Gäste und Besucher hat die Eisenbarthstadt an einem Marktsonntag schon seit Jahren nicht mehr gesehen, woran zweifellos auch Petrus seinen Anteil hatte.

Standler zufrieden


Schon beim Aufbau der Marktstände am frühen Morgen blinzelten die ersten Sonnenstrahlen durch. Die Besucher konnten die dicken Jacken endlich ablegen und sich darüber freuen, dass die Eisverkäufer mit neuen Sorten Lust auf den Genuss machten. Allerdings war am Nachmittag "Schlangestehen" notwendig. Unter den Fieranten waren einige neue Gesichter zu sehen. Die Standler waren angenehm davon überrascht, dass in Oberviechtach "so viel geht" und auch die Losbude zeigte sich mit dem Geschäftsbetrieb sehr zufrieden. Auch die Oberviechtacher Fachgeschäfte waren am Nachmittag gut besucht und konnten sich über florierenden Absatz freuen. Das Wirtschaftsforum hatte jedenfalls die Werbetrommel kräftig gerührt.

Bratwürste vermisst


Die drei großen Anlaufstellen für die Besucher waren der Marktplatz, der Flohmarkt beim ehemaligen Bahnhof und das Industriegebiet Ost, wo das Bauzentrum Herzog und Fensterbau Lindner zum "Tag der offenen Tür" einluden. Viele der Marktbesucher pendelten zwischen diesen drei Orten hin und her. Das einzige Manko war, dass es auf dem Marktplatz diesmal keine Bratwurst- oder Rosswurstsemmeln gab. Hier sollte bei den nächsten Märkten "nachgebessert" werden.

Das Stadtgebiet war den ganzen Tag hinweg gut frequentiert und die Sitzplätze am Marktplatz ständig belegt. Der IVV-Wandertag lockte noch zusätzliche Gäste in die Eisenbarth-Stadt, die sich in der Mehrzweckhalle trafen (Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.