Flötistinnen des Spielmannszuges stellen sich Jury
Hier sitzt jeder Ton

Freizeit
Oberviechtach
13.02.2016
152
0

Der Bayerische Blasmusikverband lädt im zweijährigen Turnus zum Kammermusikwettbewerb ein. Dort stellen sich Ensembles aus vielen Musikvereinen einer kompetent besetzten Jury und tragen Musikstücke verschiedener Stilrichtungen vor. Jede Stimme darf dabei nur von einem Musiker besetzt sein, jeder spielt solistisch.

Bereits beim Bezirksentscheid der Oberpfalz im Dezember konnten die fünf jungen Flötistinnen des Kolping-Spielmannszuges Oberviechtach ihr Können unter Beweis stellen und erreichten mit einer Auszeichnung die nächste Runde. Vor zwei Wochen fand in Stein bei Nürnberg die zweite Runde des Wettbewerbs, der Verbandsentscheid des Nordbayerischen Musikbundes, statt. Die Flötistinnen präsentierten sich in der Spielzeit von zwölf Minuten mit den Stücken "Classic Sound" (Bork), "Ungarischer Tanz Nr. 5" (Brahms) und "The Entertainer" (Joplin). Mit 90 von 100 Punkten erreichten sie dabei das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg", womit sie nahtlos an die Wettbewerbserfolge des Kolping-Spielmannszuges anschließen. Mit dieser grandiosen Leistung bewiesen die Flöten wieder ihr Können und die exzellente Ausbildung im Oberviechtacher Spielmannszug.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.