Oberviechtach stemmt zur sportlichen Leistung auch die Verpflegung
Ruf der „Sportstadt“ gefestigt

Bei der Siegerehrung war die Oberviechtacher Dreifachturnhalle sehr gut gefüllt. Schüler des Ortenburg-Gymnasiums versorgten die durstigen Läufer und Gäste. Bilder: frd (4)
Freizeit
Oberviechtach
05.06.2016
98
0

Ihren Heimvorteil haben die Oberviechtacher am Samstag gut genutzt. Auch zahlenmäßig wollten sie den Gästen Paroli bieten. Schließlich war ihre Stadt Ziel für Läufer aus dem ganzen Landkreis.

Allein das Ortenburg-Gymnasium stellte bei diesem zehnten Landkreislauf 130 Teilnehmer. Der Oberviechtacher Kriegerverein punktete mit vier Walking-Teams, die die Plätze 3, 5, 7 und 10 belegten und damit unter den ersten Zehn nicht mehr viel Raum ließen.

Meisterleistung


Mit insgesamt 1804 Teilnehmern, 134 Läuferteams und 135 Walking-Teams war der Jubiläums-Landkreislauf nicht nur ein großer Erfolg für die drei Hauptorganisatoren Christian Meyer, Walter Kraus und den Koordinator vom Gymnasium, Ludwig Pfeiffer. Auch die Stadt selbst habe sich mit ihren sportlichen und organisatorischen Leistungen einmal mehr als wahre "Sportstadt" erwiesen, meinte ein strahlender Bürgermeister Heinz Weigl bei der Siegerehrung in der Oberviechtacher Mehrzweckhalle. Schon am frühen Morgen begann ein turbulenter Tag für die 60 Schüler und die 130 Läufer vom Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach (OGO) unter der Führung von Ludwig Pfeiffer und Michael Teplitzky. Bereits im Vorfeld hatten die Organisatoren viel Arbeit geleistet, um den Ansturm von Läufern und Zuschauern bewältigen zu können.

Da jeder der Schüler seinen Aufgabenbereich kannte, lief die es bei Registrierung und Zeitnahme der eintreffenden Walker und Läufer, aber auch bei der Versorgung der zahlreichen Gäste mit Essen, Getränken, Kaffee und Kuchen reibungslos. Hier dürfe, so Bürgermeister Heinz Weigl, allen Helfern großer Respekt für eine meisterliche Organisationsleistung gezollt werden.

Schnelle Schüler


Doch auch die sportlichen Leistungen der Lokalmatadoren konnten sich sehen lassen. So glänzte die Siegermannschaft vom Ortenburg- Gymnasium mit der schnellsten Laufzeit. Und die "Sportabzeichenfans" des Kriegervereins konnten sich mit ihren vier Plätzen unter den ersten Zehn im Walking sehen lassen.

Stolz auf ihre Leistung waren auch die drei Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Oberviechtach: Sonja Meier aus Winklarn, Norbert Eckl aus Teunz und Martin Prey aus Niedermurach konnten so manch anderes Walking-Team hinter sich lassen.

Nach der Siegerehrung, bei der auch Landrat Thomas Ebeling den Sportlern und Organisatoren seine Anerkennung aussprach, spielte die "Blescher-Blosn" mit traditioneller und moderner Oberpfälzer Blasmusik zünftig auf. Nicht nur die schnellsten und ausdauerndsten Sportler hatten zu diesem Zeitpunkt allen Grund zum Feiern: Die Stadt als Zielort des Jubiläums-Landkreislaufs hatte sich von ihrer besten Seite gezeigt. (Seite 23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.