Oberviechtacher Land bei Touristen immer beliebter
Wandern ist die Nummer eins

Gold boomt. Die Goldwanderungen am Lehrpfad sind das touristische Aushängeschild. 2015 nahmen 763 Gäste und Einheimische teil.
Freizeit
Oberviechtach
16.02.2016
134
0
 
Wandern im Oberviechtacher Land. Das gefiel im Juni 2010 auch Brigitta Brunner und Volker Liedtke - damals noch Regierungspräsidentin bzw. Landrat. Von der Burg Murach gibt es einen herrlichen Rundblick über die Mittelgebirgslandschaft. Im Vorjahr punktete nicht nur der Goldsteig, sondern auch die geführten Wanderungen mit Einkehr. Bilder: Portner (3)

"Urlauber-Rekord in Bayern", titelte unsere Zeitung in der Wochenend-Ausgabe. Wir fragten bei der Tourist-Information in Oberviechtach nach. Auch hier zieht Leiterin Sigrid Breitschafter eine positive Bilanz und gibt dabei gleich einen Ausblick auf das Jahr 2016. Auf eine Veranstaltung freut sie sich besonders.

Die Oberpfalz blickt auf das erfolgreichste Tourismusjahr ihrer Geschichte zurück. Noch nie kamen so viele Urlauber in den Bezirk, noch nie gab es so viele Übernachtungen. "Es war einfach ein toller Sommer", sagt Sigrid Breitschafter und ergänzt: "Auch der Herbst war ein Traum". Viele sind im Land geblieben und lernten dabei die Vorzüge der Mittelgebirgslandschaft kennen.

Ein Plus von 13,3 Prozent


Auch in der Eisenbarth-Stadt fällt der Blick in die Statistik sehr positiv aus: Bei den Übernachtungsgästen gibt es 2015 ein sattes Plus von 13,3 Prozent und auch die Kurve bei der durchschnittlichen Aufenthaltsdauer zeigt nach oben. "Eine extreme Steigerung gab es auch bei den Prospektanforderungen", sagt Breitschafter mit Blick auf das gut gefüllte Regal. Die Flyer und bunten Magazine werden kostenlos verschickt, wobei die Online-Anforderung schon bei etwa 50 Prozent liegt. Im Monat verzeichnet die Homepage etwa 13 000 Besucher, davon etwa ein Viertel per Handy. Vor allem Wanderer und Radfahrer schätzen die detailliert beschriebenen Routen im Oberviechtacher Land, das gerne auch mal mit dem Slogan "Goldstück Bayerns" wirbt. "Oberviechtach liegt direkt am 660 Kilometer langen Goldsteig", betont die Tourist-Fachfrau und spricht die Auszeichnungen dieses Premium-Wanderweges an.

Lifestyle mit Rucksack


"Generell fällt auf, dass der Goldsteig neues und auch jüngeres Publikum in die Region lockt", bekräftigt Breitschafter. Einige Tage nur mit dem Rucksack unterwegs zu sein, habe eben einen besonderen Reiz. Die gebürtige Oberviechtacherin empfindet es als Glück, dass sie ihre Heimat nach außen tragen darf. Seit 1991 arbeitet sie mit viel Herzblut in der Tourist-Info und freut sich über Stammtouristen genauso wie über neue Gäste, die sie für die Region begeistern kann. "Man muss sich auf die Gegend einlassen. Eine Wanderung auf dem Goldlehrpfad das ist Wald, Wasser, Leben!" Die Goldwanderungen legten 2015 einen Rekord hin: 36 Termine mit 763 Teilnehmern!

Der "Weltrekord-Bierkrug" in Lukahammer wird im Jubiläumsjahr "500 Jahre Reinheitsgebot" eine besondere Anziehungskraft haben und auch das Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum im Mühlweg ist immer einen Besuch wert. Auf einen Termin im Veranstaltungskalender freut sich Breitschafter besonders. Es ist die Neuinszenierung des Doktor-Eisenbarth-Festspiels, dass sich 2016 nicht nur auf die Bühne am Marktplatz beschränkt. Die Zuschauer erwartet ein Festspiel zum Anfassen, bei dem sie mitten im Geschehen rund um den größten Sohn der Stadt sind. Zum Abschluss noch ein Blick auf die Statistik: Im Landkreis Schwandorf gab es 2015 ein Plus von 3,3 Prozent bei den Gästeankünften (144 324). Im Gebiet der Oberpfalz waren es 1,94 Millionen (4 Prozent mehr als 2014) und in ganz Bayern 34,2 Millionen Gäste (5,4 Prozent plus).

___



Weitere Informationen:

www.oberviechtach.de

Freizeit, Kultur und NaturRadfahren

Mit dem Bayerisch-Böhmischen-Freundschaftsradweg ist man an überregionale Radwege angebunden: Naabtalradweg, Aschatalradweg, Oberpfälzer Waldrunde.

Auch im Sommer 2016 verkehrt der Radlerbus jedes Wochenende von Nabburg über Oberviechtach bis Schönsee und umgekehrt. Radlersonntag ist heuer am 24. April.

Goldlehrpfad

Von Mai bis Oktober werden geführte Goldwanderungen organisiert. Start ist am Freitag, 27. Mai.

Festspiel

In der 15. Saison gibt es erstmals eine szenische Wanderung unter dem Motto: "Eisenbarth im Geburtsort erleben". Premiere ist am 26. Mai 2016 um 20 Uhr (Fronleichnam). Weitere Aufführungen: 27./28. Mai um 20 Uhr; 29. Mai um 16 Uhr.

Veranstaltungen

Landkreislauf mit Abschlussparty in Oberviechtach (4. Juni); "Tag der offenen Tür" in der Grenzlandkaserne (24. Juni); Oldtimertreffen in Lukahammer (14. August); Doktor-Eisenbarth-Marathon als 42-Kilometer-Wanderung (9. Juli). (ptr)
Man muss sich auf die Gegend einlassen. Eine Wanderung auf dem Goldlehrpfad das ist Wald, Wasser, Leben!Sigrid Breitschafter
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.