Oberviechtacher Tischtennisverein kennt keine Nachwuchssorgen
Verstärkung gesichert

Zweite Bürgermeisterin Christa Zapf (rechts) und Vorsitzender Henry Seifert (links) überreichten die Urkunden an die geehrten Jugendlichen. Bild: ttv
Freizeit
Oberviechtach
19.04.2017
48
0

Auf den Kreispokal und gute Platzierungen bei den Bayerischen Meisterschaften ist der Tischtennisverein mächtig stolz. Jugendspieler verstärken die Herrenmannschaft, und auch bei den Minis gibt es keine Nachwuchssorgen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Kolping- Tischtennisvereins stand neben dem Rückblick auf 2016 und den Berichten der Fachwarte zum ersten Mal die Ehrung der aktivsten Jugendspieler auf der Tagesordnung. Vorsitzender Henry Seifert nannte die aktuelle Mitgliederzahl von 135, was einen Zuwachs von 11 Personen bedeutet. In seinem Rückblick erwähnte er die Ausrichtung des ersten Kreisranglistenturniers der Jugend und des Bezirksentscheids der Mini-Meisterschaften mit über 50 Teilnehmern aus der Oberpfalz.

Auch die Vereinsmeisterschaften mit 32 Teilnehmern fanden wieder regen Zuspruch. Zu den sportlichen Erfolgen im Jahr 2016 zählten unter anderem der Kreispokalsieg der Herren und die Teilnahmen an Bayerischen Meisterschaften von Michael Eckl und Jannik Fricke. Neben der Kreismeisterschaft der Bambini krönten die Jugendlichen die Erfolge mit dem dritten Platz bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler B in Thannhausen. Jannik Fricke, Tim Seifert, Bastian Pawlak und Tim Malig waren dabei.

Bronze bei Olympia


Einen besonderen Höhenpunkt gab es in Winklarn beim Empfang von Bastian Steger, der nach 2012 in London auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio die Bronzemedaille im Tischtennis-Teamwettbewerb erspielte. Ein Dank galt allen, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dass sich der Verein so entwickeln konnte. Seifert würdigte auch den Beitrag der Gönner, des Kuratoriums zur Sportförderung und der Stadt Oberviechtach für den Pro-Kopf-Zuschuss für Kinder- und Jugendliche sowie für die kostenlose Bereitstellung der Mehrzweckhalle. Nur so könne man seit Jahren auch ein niedriges Beitragsniveau gewährleisten.

Der stellvertretende Vorsitzende und Verantwortliche für den sportlichen Bereich, Michael Eckl, berichtete vom abgelaufenen Spieljahr, in dem die erste Herrenmannschaft den Klassenerhalt frühzeitig meisterte. Besonders positiv entwickle sich die Integration der Jugendspieler, die durch ihre Spielstärke eine potenzielle Verstärkung in den drei Herrenmannschaften darstellen.

Im Jugendbereich war es wieder möglich, mit drei Jungen-, einer Mädchen- und einer Bambinimannschaft in der Oberpfalz und im Landkreis aufzuschlagen. Eckl berichtete über Fahrten zu Turnieren nach Straubing, Regensburg und Düsseldorf, die fast den Charakter von Familienausflügen hätten, und nannte die Erfolge: mehrere Siege und Podestplätze. In ihrem Grußwort betonte Zweite Bürgermeisterin Christa Zapf, wie wichtig Jugendarbeit für den Verein und für die Kinder ist. Die Kinder könnten sich dadurch auch sozial weiterentwickeln.

Zum erstem Mal in der Vereinsgeschichte wurden die Jugendlichen für ihren Einsatz und ihr Engagement geehrt. Besonders dankten die Vereinsvertreter Albin Troglauer, der seit 2009 insgesamt 430 Einzelspiele bestritten hat und seine Erfahrung jetzt verstärkt für die erste Jungenmannschaft einbringt. Er gilt als Bindeglied zwischen der Jugend und dem Erwachsenensport im Verein.

Für gezielte Strukturen


Um diese Entwicklung weiter auszubauen, blickte Henry Seifert in die Zukunft und erwähnte die aktive Teilnahme am Bürgerfest, das Schaffen von gezielten Strukturen im Trainingsalltag mit zusätzlichen Trainingseinheiten und gezielter Förderung der rund 30 Kinder, die sich an den Trainingseinheiten beteiligen. Troglauer lud die Versammelten schon jetzt zum zweiten Eltern-Kind-Turnier im Juni mit Saisonabschlussfeier ein.

Ehrungen100 Einzelspiele

Vanessa Reising, Jan Hötzel, Alexander Gürtler, Tim Malig, Peter Forster, Jana Weihel, Bastian Pawlak, Florian Uschold

250 Einzelspiele

Christoph Schneider, Johannes Schneider, Tim Seifert

500 Einzelspiele

Jannik Fricke und Nico Troglauer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.