Abstecher ins Universum

Dem perfekten Kostüm eines Stormtroopers verdankt Christian Schießl einen Auftritt in Moskau. Zusammen mit einer Partnerin aus Nürnberg posiert er hier mit Mitarbeitern von Disney und Lucasfilm. Bilder: slu
Kultur
Oberviechtach
07.09.2015
23
0

Der "Krieg der Sterne" muss für Christian Schießl nie enden. Er hat selbst einen Part im Kampf zwischen Gut und Böse übernommen - als Mitglied in einem gefragten Kostüm-Club.

Der eine sammelt Briefmarken, der andere züchtet Kaninchen. Wieder andere haben ein sehr ausgefallenes Hobby. Einer von ihnen ist Christian Schießl. Im normalen Leben arbeitet er als Informatiker bei der Firma FEE in Neunburg und ist ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Soldatenbunds Oberviechtach engagiert. In seiner Freizeit aber gilt die Leidenschaft des 32-Jährigen dem Thema "Star Wars".

Christian Schießl ist Mitglied der German Garrison, einem Ableger der im Jahr 1997 durch den US-Amerikaner Albin Johnson gegründeten 501st Legion. Diese ist ein weltweiter Star-Wars-Kostümclub, der sich ausschließlich aus Fans zusammengesetzt und von diesen eigenverantwortlich betrieben wird. Die Mitglieder sind alle Anhänger der Star-Wars-Saga, die diesem ganz speziellen Mythos frönen.

Spaß an Kostümierung

Das primäre Ziel der German Garrison besteht - laut der Website der Vereinigung - darin, Star-Wars-Fans, die im Besitz eines originalgetreuen Kostüms sind, regelmäßig die Möglichkeit zu bieten, dieses auch zu tragen. Dabei soll das Fördern von Freundschaften und der Zusammenhalt zwischen den Mitgliedern und natürlich der eigene Spaß im Vordergrund stehen.

Zum anderen ist die German Garrison auch eine Organisation, die sich anbietet, wenn jemand Interesse daran hat, bekannte Charaktere aus dem Star-Wars-Universum bei seiner Veranstaltung auftreten zu lassen. Darüber hinaus sind ihre Mitglieder als sogenannte Non-Profit-Organisation gerne bereit, für Wohltätigkeitsveranstaltungen zur Verfügung zu stehen.

Unter diesen Gesichtspunkten hat der 32-jährige Oberviechtacher bereits einige Auftritte hinter sich. Sein jüngster führte ihn nach Moskau, wo er nach einem von Amerika aus organisierten Casting zusammen mit einer Partnerin aus Nürnberg für Werbeaufnahmen verpflichtet wurde. Der Trip dorthin wurde für den Oberviechtacher zu einem unvergesslichen Erlebnis, denn sowohl die Arbeit am Set als auch das touristische Beiprogramm werden ihm nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Legoland und London

Zuvor hatte Schießl bereits Auftritte unter anderem beim Deutsch-Amerikanischen Volksfest in Grafenwöhr, im Technikmuseum in Speyer, im Odysseum in Köln und im Legoland Günzburg. Als nächstes steht ein Termin in Berlin auf dem Programm. Für Juli 2016 ist der Star-Wars ebenfalls schon gebucht: Da wird er in London erwartet bei der "Celebration Europe", veranstaltet von Reed Exhibitions in Kooperation mit Lucasfilm (Disney-Konzern).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.