Kabarettist Hubert Treml entstaubt Gebrüder Grimm
"Märchenprinz" im Museum

"Märchenprinz" Hubert Treml gastiert in Oberviechtach. Bild: hfz
Kultur
Oberviechtach
17.12.2015
53
0

"I spinn! - Der Mundart-Märchenprinz verwurschtlt Grimms Geschichten". Der bayerische Tausendsassa Hubert Treml hat die bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm entstaubt.

In seinem Kleinkunstprogramm werden die spannenden Geschichten mal lustig, mal poetisch, mal als Lieder oder mal als purer Nonsense frisch interpretiert. Eine mit Farben und Licht stimmungsvoll gestaltete Bühne, die den Klassiker neu und ganz anders aufbereitet und ein bestens aufgelegter Darbieter versprechen am 28. Januar einen packenden Abend in Oberviechtach!

Von der frechen Parodie "Rapunzlerich" bis zur monumentalen Gstanzl-Oper "Frau Holle". Unter der Regie von Kirstin Rokita (Volksbühne Spinnrad) spielt, singt und erzählt Hubert Treml, dass man ganz schnell die Zeit vergisst. Das Zwerchfell kommt in Schwingung und es wird einem warm ums Herz. Das ist das Markenzeichen des Regensburger Künstlers: Seine einzigartige Mischung aus Humor und Seele. So will auch diese märchenhafte Revue die Gäste gleichzeitig unterhalten und berühren.

Plätze beschränkt


Der Kabarettist tritt am Donnerstag, 28. Januar, um 19 Uhr im Kulturzentrum in der ehemaligen Marktmühle in Oberviechtach auf. Da die Zahl der Plätze beschränkt ist, wird empfohlen, Eintrittskarten für den Preis von zehn Euro (auch als Weihnachtsgeschenk) reservieren zu lassen (Telefon 09671/646611).
Weitere Beiträge zu den Themen: Hubert Treml (38)Mundart-Märchenprinz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.