Kulturnotizen "Elfte Werke" in Walderbach

Kultur
Oberviechtach
20.10.2015
2
0
"Elfte Werke" lautet der Titel des ersten Konzerts des Ensembles "KammerVielharmonie", in dem der Oberviechtacher Musiker Hans Kistler eine tragende Rolle spielt. Insgesamt sind es 18 Musiker, die sich in Regensburger Orchestern kennengelernt haben. Initiiert wurde das "Musizieren mit Freunden" durch den Dirigenten und Geiger Markus Schindlbeck aus Kallmünz und den Klarinettisten Hans Kistler. Bemerkenswert ist dabei die reduzierte Besetzung, bei der bewusst auf Orchesterstärke verzichtet wird. Für ihr Debütkonzert am Samstag, 7. November (20 Uhr) im Walderbacher Barocksaal konnten sie den jungen Pianisten Ashley Fripp aus London gewinnen. Der Eintritt ist frei.

Reizvolle Besetzung: Trompete und Orgel

Amberg.Es gibt wohl kaum etwas festlicheres und klangvolleres, als die Kombination von Trompete und Orgel. Am Sonntag, 25. Oktober findet um 18 Uhr im Kongregationssaal Amberg (Malteserplatz) ein Konzert in dieser reizvollen Besetzung statt: Solist an Trompete, Corno da Caccia und Flügelhorn ist Benjamin Sebald, Leiter des Ensembles "Bavarian Brass" und Mitglied von "Rekkenze Brass". Er wird begleitet vom Eschenbacher Organisten Walter Thurn. Freunde der Musik für die Kombination dieser Instrumente dürfen sich auf ein Konzertprogramm im entsprechenden Barockambiente des Kongregationssaales freuen: Neben einer Suite von Jeremiah Clarke, einem Telemann-Konzert und einem Konzert von Valentin Rathgeber, kommen auch zwei meditative Choralbearbeitungen von Johann Sebastian Bach zu Gehör. Walter Thurn ergänzt das Programm solistisch an der Orgel unter anderem durch choralgebundene Werke über "Was Gott tut, das ist wohlgetan" und "Nun danket alle Gott". Karten an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.