Ovigo-Theater macht Lust aufs Jahr 2016
Märchen bis Ekel-Thriller

Dieses Bild entstand bei einer Aufführung im April 2015. Florian Wein (vorne, links) freut sich über ein erweitertes Ensemble und ein tolles Theaterprogramm im neuen Jahr. Archiv: lg
Kultur
Oberviechtach
11.01.2016
124
0

Neues Logo, neue Website, neues Programm: Das Ovigo-Theater erneuert und verjüngt sich weiter. Gespielt wird 2016 auch ein modernes Märchen, bei dem sich das Publikum nicht sicher sein wird, ob es lachen oder weinen soll. Im Dezember wird es dann auch für Kinder eine Premiere geben.

Nachdem sich im September 2014 eine neue Führung konstituierte, hat sich bei den Oberviechtacher Theatermachern eine Menge getan. Nun präsentieren die OVIGO-Chefs Florian Wein und Julia Ruhland neben einer neu gestalteten Website, auch ein neues Logo und stellen in diesem Zuge auch das komplette Theaterprogramm für die Saison 2016 vor (siehe Kasten).

Jünger und frischer


Technikbeauftragter Sandro Bauer zeichnet sich persönlich für das neue Design der Website verantwortlich. "Es gibt noch mehr Informationen zum Ensemble, zu den verschiedenen Stücken, sogar zu den einzelnen Spielorten", so Florian Wein, künstlerischer Leiter des Ensembles.

Das neue, jünger und frischer wirkende Design ist auch Johanna Gradl zu verdanken, die das erneuerte Logo entwarf. Im Herbst stand sie noch als Lucy bei "Diamond Lucy" auf der Theaterbühne - nun wurde sie auch für verschiedene Design-Aufträge verpflichtet. "Ovigo wird in der Zukunft auch in der Außenwahrnehmung noch deutlicher und vermehrt auftreten als bisher", so Julia Ruhland, zweite Chefin des Theaters. "Unsere Bekanntheit steigt nach und nach, doch das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht." Auch das Programm für die Spielzeit 2016 ist bereits komplett und nun präsentiert worden.

Bereits länger bekannt ist die Produktion "Lucky Happiness Golden Express" (Noah Haidle). Das "moderne Märchen" (Florian Wein) passt perfekt zum Programm und zur Ausrichtung. "Ein Stück, bei dem man sich nicht sicher ist, ob man lachen oder weinen soll", so Wein.

"Die Verwandlung"


Ähnlich konnte "Der Gott des Gemetzels" beschrieben werden, der im Frühjahr 2015 aufgeführt worden ist. Bei "Lucky Happiness Golden Express" liegt der alternde Familienvater Andrew (Florian Waldherr) nach einem Schlaganfall im Koma. Leider ist es solch ein Anlass, der die Familie - inklusive der beiden Töchter (Martina Baumer, Theresa Weidhas) und seiner senilen Frau (Eva Thaller) - wieder zusammen kommen lässt. Die Familie droht sich an der Aufdröselung der Vergangenheit aufzureiben und Tochter Thump scheint etwas Hinterhältiges mit ihrem Vater im Schilde zu führen.

Im Herbst 2016 wird die Erzählung "Die Verwandlung" von Franz Kafka in einer eigenen Bühnenversion gespielt. Florian Wein hat das Stück geschrieben und für die Bühne bearbeitet (veröffentlicht im Canuts-Verlag). Der Handlungsreisende Gregor Samsa wacht eines Morgens in ein ungeheures Ungeziefer verwandelt in seinem Bett auf. Wie geht die Familie damit um? Gibt es Hoffnung für Gregor? Die Ovigo-Version des Klassikers wird einige neue, spannende Fragen aufwerfen und verspricht zu einem atemberaubenden Thriller mit Ekel-Faktor zu werden. Als Darsteller sind unter anderem Tobias Heindl, Julia Ruhland, Sophia Zimmermann und Neuling Afssun Kaviany zu erleben.

Auch für Vereine


Im Winter 2016 gibt es eine Premiere: Erstmals wird das Ovigo-Theater ein Märchen für Kinder spielen. Die Wahl fiel auf den Klassiker "Schneewittchen". Nach einer Vorlage von Irene Schmitt wird es auch hierzu eine eigene Version geben. Unter anderem Lisamarie Berger, Maria Wabra, Johannes Rahm, Florian Waldherr oder Eva Schönberger werden in diverse Rollen schlüpfen. Die Stücke können jeweils auch für Vereine, Firmen, Gruppen oder spezielle Veranstaltungen gebucht werden. Infos gibt es auf der neu gestalteten Website (www.ovigo-theater.de). Dort kann man bereits Tickets ordern.

Termine 2016"Lucky Happiness Golden Express"

Samstag, 2. April (20 Uhr): Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald. Samstag, 9. April (20 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Sonntag, 10. April (19 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Samstag, 16. April (20 Uhr): Saal Passionsgemeinde Nürnberg-Langwasser. Samstag, 23. April (20 Uhr): W1 Regensburg. Sonntag, 24. April (19 Uhr): W1 Regensburg.

"Die Verwandlung"

Samstag, 1. Oktober (20 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Sonntag, 2. Oktober (19 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Samstag, 8. Oktober (20 Uhr): Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald. Samstag, 15. Oktober (20 Uhr): W1 Regensburg. Sonntag, 16. Oktober (19 Uhr): W1 Regensburg.

"Schneewittchen"

Samstag, 3. Dezember (15 Uhr): Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald. Sonntag, 4. Dezember (15 Uhr): Schwarzachtalhalle Neunburg vorm Wald. Samstag, 10. Dezember (15 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Sonntag, 11. Dezember (15 Uhr): Pfarrheim Oberviechtach. Samstag, 17. Dezember (15 Uhr): Mehrgenerationentreff Oberviechtach. Sonntag, 18. Dezember (15 Uhr): Mehrgenerationentreff Oberviechtach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bühne (78)Ovigo-Theater (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.