„Projektchor Ostern“ umrahmt die Feiertage
Wieder mit Gesang

Diese beiden Kerzen werden in der Osternacht am Licht des Osterfeuers erstmals entzündet. Bild: nid
Kultur
Oberviechtach
24.03.2016
22
0

Im vorigen Jahr waren zu den Kar- und Ostertagen die Kirchenchor-Plätze auf der Empore der Pfarrkirche St. Johannes verwaist. Dieses Jahr sollte es nicht mehr so sein. Für die festlichen Tage hat sich vor einigen Wochen unter der Leitung von Stefan Schäufl ein "Projektchor Ostern" gebildet.

Schäufl freut sich, dass zu den bisherigen Sängern auch einige Neue gekommen sind. Auch solche, die nach einer Auszeit wieder eingestiegen sind, besuchen die Proben. Etwa 20 Frauen und 8 Männer proben nun im Pfarrheim für diesen Einsatz.

Dieser beginnt heute, Gründonnerstag (20 Uhr) mit der lateinischen "Missa in G" von Casali, die nach dem Verstummen der Orgel "a capella" fortgesetzt wird. "Lass mich deine Leiden singen" von Michael Haydn lautet das Schlusslied der Feier des letzten Abendmahles.

Bei der Liturgie vom Leiden und Sterben des Herrn am Karfreitag (15 Uhr) kommen die Werke "O bone Jesu", "Popule meus" und "Christus ist für uns gehorsam geworden" zu Gehör. Die Gestaltung der Osternacht (Samstag) erfolgt durch Gesänge der Männer-Schola des Chores; Beginn ist um 21 Uhr. Wie jedes Jahr sind die Kirchenbesucher zu der am Sonntag um 17 Uhr beginnenden Ostervesper zum Mitsingen eingeladen.

Am Ostermontag (9 Uhr) werden der Gesamtchor sowie auch Instrumentalisten den Festgottesdienst gestalten. Von Joseph Haydn steht die "Kleine Orgelmesse für Chor, zwei Violinen, Sopran solo und Basso continuo" auf dem Programm. Die Eisenbarth-Orgel zu diesen festlichen Anlässen wird Paulinus Lesser spielen.

Für die Kirchen in Wildeppenried und Oberviechtach werden in der Osternacht am Licht des Osterfeuers zwei Kerzen erstmals entzündet. Bei der Verzierung fällt diesmal besonders das um das Kreuz geschwungene Grabtuch ins Auge.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stefan Schäufl (3)Kirchenchor Oberviechtach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.