Seit zehn Jahren sind sie jetzt schon ein musikalisches Team
„Vöichtacher Rucksack-Musi“ feiert Jubiläum

Mit der Sitzweil auf dem Altenschneeberg bei Wirtin Margret Landeck hat die "Vöichtacher Rucksack-Musi" ihr Jubiläums-Jahr eröffnet. Bild: bgl
Kultur
Oberviechtach
03.04.2016
25
0

Seit zehn Jahren sind sie jetzt schon ein musikalisches Team - die Musikanten der "Vöichtacher Rucksack-Musi", und ihr Blick geht noch weiter in eine gemeinsame Zukunft. Bei einer Jubiläums-Sitzweil in Altenschneeberg ließen sie erstmals auch die Öffentlichkeit ein wenig in ihren vollgepackten Rucksack blicken.

Es war bei einer Volkstanzveranstaltung in Oberviechtach, den die in Niederbayern beheimatete, altbayerische Tanzbodenmusik "G'steckenriebler" musikalisch gestaltete. Diesen Volkstanzabend besuchten auch eine Handvoll eingefleischter Musiker aus Oberviechtach und Umgebung. Bei Alwin Heim, der mit Hans Niebauer aus der Stadtkapelle entwachsen ist und zusammen mit Manuel Fleischmann entstand aus Begeisterung über dieses Musikerlebnis spontan die Idee, selber eine derartige Formation auf die Beine zu stellen.

Suche nach Mitstreitern


Nach kurzer Suche von Gleichgesinnten konnte man auch Michael und Christian Niebauer und Markus Bayer zum Mitmachen animieren, sodass im März 2006 die Probenarbeit startete. Von Anfang an bekannten sich diese Vollblutmusiker zu einer Stilrichtung mit einfacher und bodenständiger Musik. Einfach deswegen, weil die benötigten Notenblätter in einen Rucksack passen sollten und bodenständig, weil der Stolz auf den Heimatort Oberviechtach, also "Vöichta" für jedermann erkennbar sein sollte. So war auch gleich der Name "Vöichtacher Rucksack-Musikanten" geboren.

Was wurde denn früher so im Wirtshaus alles gesungen und was getanzt? Diese Frage stellte sich alsbald, und mit Hilfe der Oberpfälzer Volksmusikfreunde und einigen Seminaren des Landesvereins für Heimatpflege kam man auch bald dahinter. Mittlerweile wuchs ein beachtliches Repertoire an Wirtshausliedern, Zwiefachen, Schottischen, Polkas und Walzern, welche die Liebhaber echter bayerischer Musik bei den Auftritten der Gruppe immer wieder hören können. Besondere Schmankerln sind mittlerweile viele Eigenkompositionen.

Bei Volkstanzabenden, in Wirtshäusern oder bei Geburtstagen spielen sie immer schwungvoll und fleißig auf und seit Januar 2013 in der aktuellen Besetzung: Alwin Heim auf der Klarinette, Johannes Mathes, Stephan Prey auf den Flügelhörnern und Michael Fleischer am Akkordeon, Christian und Hans Niebauer am Tenorhorn und Michael Niebauer mit der Tuba.

Weitere Termine


Mit der Jubiläums-Sitzweil am 13. März auf dem Altenschneeberg bei der musikantenfreundlichen Wirtin Margret Landeck haben sie ihr Jubiläums-Jahr eröffnet. Weitere Veranstaltungen sind bereits geplant und werden noch bekannt gegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.