Tribünenplatz fürs Gymnasium

Schulleiter Ludwig Pfeiffer (rechts) und Studiendirektor Ulrich Wohlgemuth nahmen von Kathrin Dietlinger ein großformatiges Gemälde des Club-Stadions für die Pausenhalle in Empfang. Bild: lg
Kultur
Oberviechtach
06.10.2016
92
0

In Aula, Mensa und Sporthalle des Gymnasiums wartet eine künstlerische Überraschung. Nicht nur die Motive lassen aufhorchen, sondern auch die Wirkung der Technik mit dickflüssigen Ölfarben. Die Betrachtung lohnt sich auch von der Ferne.

Drei großformatige Stadionbilder hat die Malerin Kathrin Dietlinger kürzlich ihrer einstigen Schule, dem Ortenburg-Gymnasium, als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Hobby Fußball


Die ehemalige Schülerin aus Winklarn, die heute in namhaften Galerien ausstellt und jetzt ein internationales Stipendium in Virginia angetreten hat, entwickelte während ihrer Studienzeit in Nürnberg eine besondere Affinität zum dortigen Fußballclub. Und so ist es nicht verwunderlich, dass unter den Leihgaben zwei Motive des Club-Stadions dabei sind, von denen eines in der Aula und das andere in der Mensa präsentiert wird.

Die Künstlerin war bis zu ihrem Abitur 2003 selbst aktive Fußballspielerin beim TSV Winklarn und blickt auf mehrere Projekte beim FC Nürnberg während ihrer Studienzeit zurück. Das dritte, mehrere Quadratmeter große Bild zeigt das Staples Center von Los Angeles, das als Basketball-Hochburg bekannt ist.

Die farbenfrohen Ölgemälde auf Leinwand üben aufgrund ihrer unterschiedlich dickflüssigen Farbauftragung eine faszinierende Wirkung auf den Betrachter aus. Insbesondere die bevölkerten Tribünen mit ihren kräftigen Farbtupfern tragen auch zu dieser Ausstrahlung bei.

Aus der fernen Betrachtung erlebt man eine imposante Arena-Atmosphäre, in der Nahsicht erkennt der Betrachter kräftige Tupfer mit ihren Farbnasen. In der Spielzeit 2012/2013 malte Kathrin Dietlinger alle 18 Stadien der 1. Bundesliga. Vor wenigen Tagen hat die Malerin ein internationales Stipendium des Oberpfälzer Künstlerhauses im Virginia Center for the Creative Arts (VCCA) angetreten, wo sie bis Mitte November tätig sein wird. Ihre Bilder werden in dieser Zeit Schüler und Gäste des Gymnasiums erfreuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.