Zuschauer mit einem Platz auf der Bühne
Mit Doktor Eisenbarth durch die Stadt

Kultur
Oberviechtach
28.05.2016
139
0

Bei idealem Premierenwetter empfing Festspielleiter Martin Zimmermann zahlreiche Ehrengäste zur Neuinszenierung, die mit dem Motto "Eisenbarth erleben" die Nähe des Publikums zum Spielgeschehen hervorhebt. Die Zuschauer gehören zum Tross Eisenbarths, wenn beim angesagten Spaziergang durch die Stadt die verschiedenen Spielorte angesteuert werden. Neben biographischen Elementen wird anhand spektakulärer Szenen auch das Zeitkolorit des Barock eingefangen. Beim "Jahrmarkt der Scharlatane" treiben die Kurpfuscher ihr Unwesen, wobei aber auch hier die aberwitzigen Meister Abramo (Dr. Florian Waldherr) und Olearius (Dr. Peter Graf) auf historisch belegten Quellen agieren. Das dynamische Spiel der Akteure unter der Regie von Michael Eckl beeindruckte das Publikum bei der Premiere ebenso wie die ausgefeilte Artistik der Gaukler und die Musik der Bläser und Trommler des Kolping-Spielmannszugs. Lob gab es auch für all die Mitwirkenden hinter den Kulissen bei Technik, Bühnenbau, Requisite, Maske und Kostüm, ohne deren Engagement eine solche Unternehmung nicht möglich wäre. Das Foto zeigt eine Szene mit Eisenbarth (Tobias Ehrenfried, links) der in Gefangenschaft geraten ist, weil er ohne Privileg geheilt hat. Sein Gehilfe Martius (Tobias Heindl, Bildmitte) agiert als sein Anwalt. (Seite 23 und 46) Bild:lg

Weitere Beiträge zu den Themen: Festspiel (17)Premiere (67)Doktor Eisenbarth (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.