Zwei Musikerfamilien geben Konzert
"Sorgenfrei meets Lottner“

Diese Musiker aus der Region sind am 24. Januar in der Auferstehungskirche in Oberviechtach zu hören. Das von Tanja Kraus aufgenommene Foto zeigt Felicitas Mandon, geborene Lottner, zusammen mit ihrem Bruder Alexander sowie den Sorgenfrei-Brüdern Jonas, David und Florian. Bild: hfz
Kultur
Oberviechtach
15.01.2016
248
0

"Sorgenfrei meets Lottner", so titelt ein Konzert, das am Sonntag, 24. Januar um 17 Uhr in der Auferstehungskirche stattfindet. Der Titel weist auf die Musikerfamilien Sorgenfrei und Lottner hin, deren Mitglieder ihre Ausbildung und ihren beruflichen Werdegang ganz der Musik verschrieben haben und die bereits sehr erfolgreiche Auftritte hatten.

David Sorgenfrei (Gitarre/Trompete) ist nach seinem Studium an der Hochschule für Musik in Nürnberg nun als Musiklehrer an der Landkreismusikschule Cham tätig. Sein Bruder Jonas studiert Jazz-Schlagzeug in Würzburg. Sowohl mit Jazz als auch mit klassischer Musik hat er Bühnenerfahrung. Florian Sorgenfrei, Organist und Pianist aus Schwarzhofen, erspielte bei "Jugend musiziert" bereits Preise. Felicitas Mandon, geborene Lottner, hat Operngesang am Richard-Strauß-Konservatorium in München studiert. Als Sopranistin wirkte sie in verschiedenen Chören in Regensburg und München, sowie mit Gastauftritten bei regionalen Konzerten mit. Alexander Lottner gehört wie seine Schwester dem Lottner-Ensemble an. Seine Ausbildung erhielt er bei den Regensburger Domspatzen. Der Tenor leitet ein Männerensemble und einen Kirchenchor.

Die fünf Vollblutmusiker präsentieren eine "Zeitreise vom Barock bis in die Moderne", bei der unter anderem Werke von J. S. Bach, Franz Schubert und Frank Sinatra zu hören sind. Der Eintritt zu diesem herausragenden Konzert ist frei. Für Getränke ist gesorgt, der Erlös wird für das Kirchendach verwendet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.