1000 Euro vom Frauenbund für Eisenbarth-Schule
Geld gut investiert

Angelika Vogl vom Frauenbund überreichte eine Spende über 1000 Euro an Rektor Rudolf Teplitzky. Bild: nid
Lokales
Oberviechtach
09.06.2015
5
0
"Kinder sind unsere Zukunft" - Mit diesem Satz machte die Vorsitzende des katholischen Frauenbundes, Angelika Vogl, die Meinung des Vereins bei der Marien- und Maifeier deutlich.

Aus dem Verkauf der Palmbüschel und Osterkerzen sei der beachtliche Erlös von 1000 Euro zusammen gekommen. "Und diese 1000 Euro möchten wir an den Förderverein der Dr.-Eisenbarth-Schule überreichen, damit auch sozial schwächere Kinder zum Beispiel an Klassefahrten teilnehmen können oder für ähnliche Zwecke".

Gerne nahm Rektor Rudolf Teplitzky die Aufforderung wahr, "bei dieser schönen und angenehmen Feier" den Fokus auf die Schule zu richten und sagte: "Die Schule des Jahres 2015 ist eine ganz andere Schule als die, die wir besucht haben, wie etwa Frühstück mit Eltern und Kindern oder dass Eltern in den Unterricht kommen können usw". Dabei sei hervorzuheben, dass die Mutter eine ganz wichtige Person im Leben eines Kindes sei.

Obwohl wir in den letzten 50 Jahren einen großen Wohlstand erlebt haben, könne er aus der Schule plaudern, dass die Kinder, denen es nicht so gut geht, von Jahr zu Jahr mehr würden. "Aus diesem Grund möchte ich mich im Namen der ganzen Schulgemeinschaft ganz herzlich bedanken. Ich kann ihnen versichern, dass das Geld dort verwendet wird, wo es nötig ist", bekräftigte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.