50 Jahre Doktor-Eisenbarth-Schule in Foto-Band festgehalten - Erziehung und Bildung
Bilder aus dem Alltag der Schulfamilie

Im Bildband kann auch so mancher ehemalige Schüler ein Stück eigene Vergangenheit wiederfinden. Repro: Bugl
Lokales
Oberviechtach
20.07.2015
5
0
Auch Lernhund "Einstein" hat einen Platz im neuen Bildband gefunden. 50 Jahre Schulgeschichte deckt das druckfrische Werk ab, das Rektor Rudolf Teplitzky zum Jubiläum der Doktor-Eisenbarth-Schule Oberviechtach (DESO) zusammengestellt hat.

Seit der Namensgebung der Schule 1965 habe sich vieles geändert, schreibt der Schulleiter in seinem Grußwort. Nur eines habe in diesen 50 Jahren immer Bestand gehabt: "Die DESO war und ist ein Ort der Erziehung und Bildung, wo Kreativität, die aber auch die Anstrengung des Lernens und Übens von den Schulkindern und der Schuljugend abverlangt." Mit besten Kräften habe man sie hier auf das Arbeits- und Wirtschaftsleben vorbereitet.

Der Bildband widmet die ersten Seiten dem Namensträger, dem Sachaufwandsträger und den acht Kommunen, die ihre Schüler in die Hauptschule nach Oberviechtach schicken. Alle Schulleiter sind abgelichtet und der Band gibt einen Überblick, wie vielfältig sich das Lernen in modernen Zeiten gestaltet - vom Abstecher in die Gärtnerei bis hin zum Treffen mit Hospizhelfern. Comenius-Projekt, die Musikalische Grundschule, Bläserklasse und Berufsorientierung zeigen das Spektrum einer modernen Pädagogik auf.

Zusätzlich gibt es in Bild und Text Informationen zur Ganztagsbetreuung. Auch Elternbeirat, Förderverein, Jugendsozialarbeit, SMV und die Schulpartnerschaft mit Pobežovice (Ronsperg) haben einen Platz in dem rund 100 Seiten dicken Buch gefunden. Vielleicht wird sich auch so mancher Schüler auf den Fotos von der Einweihung der Schule 1965 wiederfinden - oder zumindest seinen Heimatort auf alten Ansichtskarten neu entdecken. Allem vorangestellt ist ein Motto von Immanuel Kant: "Der Schüler soll nicht Gedanken, sondern denken lernen." Der Bildband kostet 9,90 Euro. Das Konzept stammt von Rudolf Teplitzky und das Layout von Alois Köppl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.