56. Gauschießen bei "Grenzlandschützen" eröffnet - Proklamation am 5. Oktober
Gaukönig und vier Wanderteller

Das Schießen eröffneten Johann Irlbacher (von links), Maria Hanauer, Gauschützenmeister Manfred Muck und Gausportleiter Wolfgang Wild. Bild: dl
Lokales
Oberviechtach
23.09.2014
2
0
Mehrere Tage krachen jetzt die Gewehre und Pistolen im Gasthaus Irlbacher in Pullenried. Denn die "Grenzlandschützen" richten das 56. Gauschießen des Schützengaues Oberviechtach vom 19. bis 28. September aus.

Schützenmeister Johann Irlbacher begrüßte Gauschützenmeister Manfred Muck und Gausportleiter Wolfgang Wild. Er gab das Schießprogramm bekannt, an dem sich alle Gauvereine beteiligen können. Die Einlage beträgt drei Euro. Ermittelt werden der Gaukönig, die Gauliesl und der Gaujugendkönig.

Weitere fünf Schuss sind auf einen der vier Wanderteller (Jugend, Damen, Schützen, Senioren) abzugeben. Die drei besten Teiler eines jeden teilnehmenden Vereins kommen in die Wertung. Anschließend begaben sich Manfred Muck, Wolfgang Wild und Vertreter der Vorstandschaft zum Schießstand und eröffneten mit dem ersten Schuss die Schießveranstaltung.

Der Gauschützenmeister bedankte sich für die Ausrichtung des 56. Gauschießens und wünschte einen fairen Verlauf. Er appellierte an die Gauvereine, sich rege daran zu beteiligen. Möglichkeiten zur Teilnahme bestehen noch am Dienstag, 23.; Mittwoch, 24.; Freitag, 26.; Samstag, 27. und letztmals am Sonntag, 28. September, jeweils von 19 bis 22 Uhr. Die Königsproklamation der Gauwürdenträger ist am Sonntag, 5. Oktober um 15 Uhr im Gasthaus Irlbacher.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.