Achtlose Müllentsorgung beschäftigt auch Mitarbeiter der Straßenmeisterei
Bierdosen am Wegesrand

Diese beiden Müllsammler sind Mitarbeiter der Straßenmeisterei Neunburg. Zehn Kilometer legen sie täglich zurück, damit die Straßenränder nicht im Müll versinken. Bild: bgl
Lokales
Oberviechtach
25.04.2015
8
0
Frühjahrsputz zu Hause, das dürfte in vielen Haushalten zum alljährlichen Muss gehören. Genauso wie das Wohnzimmer könnte so eine Säuberung auch die Natur vertragen. Verantwortungsbewusste Bürger haben diese Meinung in die tat umgesetzt und eingesammelt, was andere achtlos fallen ließen.

Seit Jahren sind der Handballverein und der Eigelsberger Stoßtrupp unter dem Motto "Ramadama" unterwegs. Immer wieder liefern sie eine volle Ladung im Oberviechtacher Recyclinghof ab (wir berichteten). Im Stadtgebiet Oberviechtach macht sich ebenfalls schon seit Jahren in Eigeninitiative Erwin Kliem auf den Weg und kehrt meist mit vollen Taschen wieder zurück.

Erst vor einigen Tagen fielen zwei Männer in oranger Kleidung auf, die an der Staatsstraße 2398 im Bereich der Ortschaft Eigelsberg all das in blaue Müllsäcke steckten, was Autofahrer aus ihren Fenstern werfen. Diese beiden Saubermänner so stellte sich auf Nachfrage heraus, waren offizielle Abgesandte der Straßenmeisterei in Neunburg. Tagtäglich legen sie mindestens zehn Kilometer zurück und füllen 30 Säcke mit sogenanntem Wohlstandsmüll. Meistens finden sie Zigarettenschachteln, Flaschen, Bierdosen, Plastiktaschen und sonstige Abfälle.

Wie der Leiter der Straßenmeisterei Neunburg, Wilfried Schlosser, mitteilte, findet diese Aktion auch schon seit Jahren statt. Von den zu betreuenden 270 Straßenkilometern werden jedes Jahr mindestens 120 Kilometer derart gründlich gereinigt.

"Das müsste alles nicht sein", fügt er ein wenig enttäuscht an, "wenn sich jeder Mensch diesbezüglich mehr zur Verantwortung bekennen und seine privaten Abfall in der eigenen Mülltonne entsorgten würde".
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.