AH-Fußballer blicken auf erfolgreiches Jahr zurück - Familien eingebunden
Sportlich und gesellig aktiv

Lokales
Oberviechtach
26.03.2015
17
0
Seit sich der TSV Oberviechtach und die SpVgg Teunz vor einem Jahr zusammengeschlossen haben, sind die Alten Herren (AH) die einzige Fußballmannschaft des TSV Oberviechtach.

Die Bezeichnung "AH" trifft es nicht so ganz. Nicht des Alters wegen - hier sind die Fußballer durchaus im Bereich der alten Herren einzuordnen. Nein, "Alte Herren" ist deswegen etwas irreführend, weil nicht nur die Männer, sondern die ganze Familie der Spieler aktiv ist. Die Frauen organisieren beispielsweise verschiedene Veranstaltungen. "Auch die Kinder kommen bei den Unternehmungen nicht zu kurz", berichtete Trainer Karsten Raabe bei der inoffiziellen Hauptversammlung im Gasthaus "Zur Post".

Das wird sich auch in den kommenden Monaten nicht ändern, denn für die AH und ihre Familien stehen zahlreiche Termine an. Die Teilnahme am "Radl-Sonntag", eine Familienwanderung zum Wildstein, ein Kurzausflug nach Meerane oder ein Fahrt nach Innsbruck stehen ebenso auf dem Programm wie die Beteiligung an der 150-Jahrfeier der Feuerwehr Oberviechtach oder der Fahrradorientierungsfahrt der Bierbüffel. So kommt der Spaß bei den Fußballern und ihren Familien sicherlich nicht zu kurz. Doch nicht nur neben dem Platz, auch sportlich läuft es. Einige ehemalige Aktive des TSV Oberviechtach verstärkten das Team von Trainer Raabe, so dass die Alten Herren mit der sportlichen Entwicklung der Mannschaft durchaus zufrieden sind. Im zurückliegenden Winterhalbjahr wurden die Oberviechtachter bei zwei Hallenturnieren in Neunburg und Schwandorf Zweiter. In Schwandorf kam mit Andreas Müller zudem der beste Spieler des Turniers aus den Reihen des TSV.

Diese Leistung gilt es laut Raabe nun in der bevorstehenden Freiluftsaison zu bestätigen - damit es auch weiterhin viel zu feiern gibt für die alten Herren und ihre Familien.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.