Almenrauschschützen küren Vereinsmeister - Ehrenschützenmeister Plößl gewinnt Wurstschießen
Würste und Meistertitel im Visier

Schützenmeisterin Sonja Bauer (rechts) zeichnete die Vereinsmeister und die Nächstplatzierten aus. Vor allem die "Jungschützen" freuten sich über ihre ersten Erfolge. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
27.03.2015
2
0
Wieder recht treffsicher zeigten sich die Mitglieder der Almenrauschschützen Pirkhof. Das "Wurstschießen" wurde genutzt, um auch um die Königswürde anzulegen. Außerdem wurden die Vereinsmeister ausgezeichnet.

Bis in den späten Abend hinein herrschte Hochbetrieb auf den Schießständen, ehe Schützenmeisterin Sonja Bauer die Siegerehrung eröffnete. Unter den Mitgliedern im Vereinslokal "Hammerschänke" befanden sich auch die Ehrenschützenmeister Hans Verschl und Sigi Plößl sowie die Ehrenmitglieder Herbert Brunner und Alfons Wild. Plößl hatte beim "Wurstschießen" die ruhigste Hand und er entschied den Wettbewerb unter 50 Teilnehmern mit 88 Ringen für sich. Als Nächstplatzierte folgten Jugendleiter Maximilian Ruhland (86 Ringe), Tobias Nesner (86 Ringe), Maria Verschl 86 Ringe und Christine Nesner mit 85 Ringen. Als Auszeichnung gab es Weißwürste, Schinkenwürste und Lyoner für die Teilnehmer.

Weiterer Höhepunkt des Abend war die Ehrung der Vereinsmeister, dafür mussten 40 oder 20 Schüsse abgegeben werden. Zusätzlich nahmen die Almenrauschschützen die Königswürden ins Visier, die Proklamation wird aber erst am 11. April stattfinden.

Vereinsmeister

Michael Braun (150 Ringe); Jugend: Andreas Braun (222 Ringe); Jugend Luftpistole: Tobias Nesner (316 Ringe); Damen: Christine Nesner (344 Ringe); Schützenklasse: Maximilian Ruhland (345 Ringe); Altersklasse: Oswald Schaller (164 Ringe); Altersklasse Luftpistole: Heidi Herzog (162 Ringe); Senioren (aufgelegt): Johann Verschl (184 Ringe). Das "beste Blattl" erzielte Christine Nesner mit einem 48-Teiler.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.