Anziehungspunkt am Feiertag

Auch die Mitglieder vom THW Nabburg feierten beim Vatertagsfest des Oberviechtacher Ortsverbandes mit.
Lokales
Oberviechtach
15.05.2015
17
0

Gute Laune, Blasmusik vom Feinsten, leckeres Essen und herrliches Frühlingswetter. Mit diesen Komponenten genossen die zahlreichen Besucher das Vatertagsfest im THW-Stützpunkt Oberviechtach.

Da passte wieder alles zusammen, was die Oberviechtacher Helfervereinigung unter ihrem Vorsitzenden Hans Deyerl am Feiertag "Christi Himmelfahrt" auf die Beine gestellt hatte. Der Einstieg in die Festsaison 2015 ist mit dem THW-Fest jedenfalls gut gelungen.

Stadtkapelle spielt auf

Seit Tagen schon war ein eigenes Helferteam mit der Vorbereitung der Frühjahrsveranstaltung beschäftigt. Alles klappte auch wieder wie am Schnürchen und sowohl Veranstalter wie auch Besucher waren am Ende rundum zufrieden. Schon in den Morgenstunden dampften die Weißwurstkessel und frisch gebackene knusprige Brezen fanden ihre Abnehmer. Ab 10 Uhr sorgte die Stadtkapelle unter ihrem Dirigenten Tobias Zeitler für zünftige Blasmusik und zusammen mit dem Gesangsduo Veronika Zinkl und Stefan Pronold spielten die Musiker herrliche Egerländer Melodien.

Während sich die vorbereiteten Sitzplätze in der Fahrzeughalle und im Bierzelt füllten, brutzelte auch der bekannt gute Schweinebraten seinem Ende entgegen und kurzzeitig bildete sich vor der Ausgabestelle sogar eine Schlange von hungrigen Vätern, die zum Großteil ihre ganze Familie mitgebracht hatten, um die häusliche Küche und die Mütter zu schonen. Neben Schweinebraten und Eintopf wurden aber auch Steaks, Bratwürste und weitere Spezialitäten angeboten. Viele Vereine und Wandergruppen nutzten die Gelegenheit für eine Vatertagswandertour und sogar bis aus der Patenstadt Nabburg reiste eine Abordnung des dortigen THW-Partnervereins an, um mit den Freunden zu feiern. Am Nachmittag sorgte Alleinunterhalter "Mirko" für Stimmung und im THW-Café wurden hausgemachte Kuchenspezialitäten angeboten.

Ponyreiten und Basteln

Auch bei den jüngsten Gästen kam keinerlei Langeweile auf, denn für sie gab es neben Ponyreiten auch noch Kinderschminken und eine Bastelecke. Ganztags war auch der Holzkohlegrill im Einsatz und am späten Nachmittag verlockten Steckerlfisch und Hausmacher-Sulzen die immer noch zahlreich anwesenden Besucher zum Nachschlag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.