Auf neuen Pfaden

Lokales
Oberviechtach
30.10.2015
0
0

Statt Tabletten und Operation radelt Helmut Schuller nach einer schweren Diagnose auf dem Jakobsweg. In einer Multivisionsschau berichtet er vom Überleben.

Als der Weidener Helmut Schuller (Jahrgang 1943) mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Auch der Jakobsweg sollte darin einen Platz bekommen. Von diesem Aufbruch erzählt Schuller in einer Multivisionsschau am 18. November um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Oberviechtach.

Statt für Tabletten oder operative Eingriffe entschied sich Schuller für eine radikale Umstellung seiner Ernährungsweise und verordnete sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie "Ernährung, Bewegung, Glaube" hat sich der Patient selbst geheilt. Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu beschreiten.

Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgerte der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans "Ende der Welt". In seinem Live-Vortrag erzählt er seine Geschichte. Einlass für den Vortrag im Pfarrheim ist am 18. November ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr.

Die Tickets kosten 12 Euro. Kartenvorverkauf: "Reiseland" Oberviechtach (09671/3007900) und Tourist-Info im Rathaus (09671/307-0).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.