Bauausschuss erteilt Einvernehmen für Wohnhäuser - Aufforstung
Modern und altstadtgerecht

Lokales
Oberviechtach
18.11.2015
11
0
Drei Bauanträge lagen gestern Nachmittag bei der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses auf dem Tisch. Das gemeindliche Einvernehmen wurde jeweils einstimmig erteilt.

Martina Kiesbauer aus Oberlangau stellte den Antrag für die baurechtliche Genehmigung für eine Nutzungsänderung des Kartoffellagers zu einem Sauenstall, sowie Abbruch und Neubau im Hinblick auf "Maßnahmen zur tierartgerechten Haltung". Wie Bauamts-Chef Peter Spichtinger ausführte, wird die Anzahl der Sauen durch die Baumaßnahme nicht erhöht. Im übrigen müsse die Stadt nur die planungsrechtlichen Grundlagen beurteilen und diese seien gegeben. "Wir sind froh, dass wir Landwirte haben", meinte Bürgermeister Heinz Weigl.

Keine Einwände gab es auch zum Vorhaben von Gerhard Rauch, der in der Sailergasse 14 bis 16 ein Haus mit drei Wohneinheiten und Stellplätzen errichten möchte. Wie Spichtinger ausführte, habe Rauch die "freie Lücke" von der Stadt gekauft und auch das Nachbaranwesen Nummer 14 erworben. Die Räte stimmten dem Abbruch zu und begrüßten die Planung in altstadtgerechter Bauweise.

Nachdem das Baugrundstück im Sandradl II (Adolf Kolping-Straße) noch nicht geteilt ist, stellten Josef Biebl und Ulrike Schönberger gemeinsam den Antrag für den Neubau eines modernen Doppelwohnhauses mit Flachdach. Die Planung entspricht nicht den Festsetzungen des Bebauungsplans "Sandradl II". Laut Peter Spichtinger seien die Voraussetzungen für die drei Befreiungen (Abstandsfläche, Geschoss, Dachform) jedoch gegeben. "Wir sollten offen sein, für neue Bauformen", betonte Stefan Schwander.

Unter Punkt "Allgemeines" ging es um eine geplante Aufforstung von 2600 Quadratmetern (Gesamtfläche des Grundstücks 1,51 Hektar) durch Georg Herrmann in der Gemarkung Mitterlangau. Der Ausschuss wurde dazu gehört, nachdem ein städtisches Grundstück angrenzt. "Es ist ein Lückenschluss zum Wald", informierte Weigl und auch die Räte brachten keine Einwände vor. Ein weiterer Bericht zur Sitzung folgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.