Das "Vereinsfeld" gut bestellt

16 Jahre lang war Konrad Schneeberger (rechts) als Handwerker, Ratgeber und "treibende Kraft" eine der tragenden Säulen. Nun kandidierte er nicht mehr für ein Vorstandsamt, wird aber weiter im Verein mitarbeiten, wofür ihm Karl Ruhland dankte. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
17.03.2015
13
0

Karl Ruhland, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) strahlte bei der Jahreshauptversammlung immer wieder über das ganze Gesicht. Dazu hat er auch allen Grund. Mit 27 neuen Mitgliedern und einem starken Vorstandsteam ist auch eine Investition von 60 000 Euro zu stemmen.

Dass im Vorjahr mit Fritz Meier, Anna Spichtinger, Karl Senft, Josef Blödt, Herbert Süß, Fritz Florschütz, Kurt Sautter und Martin Hofmann gleich acht langjährige Vereinsmitglieder verstorben sind, war am Beginn der Versammlung der einzige Anlass zur Trauer.

Neue Obstpresse

Vorsitzender Karl Ruhland bezeichnete das abgelaufene Vereinsjahr als "sehr ereignisreich und prägend", wobei die Anschaffung einer neuen Obstpresse mit einem Kostenaufwand von 45 000 Euro und die Vereinsheimsanierung mit 15 000 Euro dem Jahr seinen Stempel aufdrückte. Als Höhepunkte rief der Vorsitzende die Fahrten nach Prag, zur Landesgartenschau in Deggendorf, zur Consumenta in Nürnberg, einige Vorträge, einen Baumschneidekurs und die Arbeit mit der Jugend in Erinnerung.

Etwas Besonderes war auch, dass durch den Gartenbauverein ein Kreuzweg beschildert worden ist. Josef Lehner sorgt dafür, dass sich der Verein auf seiner Homepage optimal darstellen kann. Ruhland dankte allen, die dem Verein durch Arbeitseinsätze in und um das Vereinsheim, sowie an 20 Tagen beim Obstpressen gedient haben. Immerhin seien im Vorjahr 65 000 Liter Saft mit der neuen Anlage gepresst worden. Davon haben der Kindergarten 1600 Liter gratis und andere Kindergärten den Saft zum Sonderpreis bekommen.

Blumenwettbewerb

Eine weitere Besonderheit beim OGV Oberviechtach ist, dass durch die stellvertretende Vorsitzende Christa Bösl auch Volkstanzabende organisiert werden. Erfolgreich waren Vereinsmitglieder auch beim Blumenwettbewerb auf Kreisebene. Die acht teilnehmenden Anwesen gewannen fünf Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Die Geräteausleihe wird gut genutzt. Der Dank des Vorsitzenden galt denen, die sich um diese Geräte kümmern und sie warten. In ihren Grußworten waren Bürgermeister Heinz Weigl und der stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, Josef Götz, voll des Lobes über das Vereinsleben, wo so viele unter dem aktiven Vorsitzenden Karl Ruhland mit anpacken.

Finanzverwalterin Andrea Fleischer sorgte dafür, dass auch die Kasse stimmt. Besonders hervorgehoben wurden die zahlreichen Aktivitäten mit dem Nachwuchs.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.