Diabetes mellitus gehört zu den Volksleiden - Vortrag in der Asklepios-Klinik
"Vom süßen Leben"

Dr. Martin Gregor, Oberarzt der Inneren Medizin.
Lokales
Oberviechtach
20.02.2015
3
0
Diabetes mellitus gehört zu den Volksleiden. Über sieben Millionen Deutsche sind wegen der chronischen Stoffwechselerkrankung, die zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führt, in Behandlung. Mit einem neuen Vortrag aus der Reihe "Klinik im Dialog" möchte die Asklepios Klinik über die Krankheit und ihre Folgen aufklären. "Diabetes mellitus - das süße Leben kann gefährlich sein" lautet das Thema am Mittwoch, 25. Februar, um 19 Uhr im Vortragssaal der Klinik. Alle Interessierten sind eingeladen.

"Wer die Diagnose "Diabetes mellitus" erhält, fürchtet meist, sein Leben lang Insulin spritzen zu müssen. Das ist nicht zwangsläufig so", sagt Dr. Martin Gregor, Oberarzt der Inneren Medizin. "Das ist nur notwendig, wenn Tabletten nicht ausreichen oder das Hormon gar nicht mehr selbst vom Körper produziert wird." Beim Diabetes Typ 2 könne mit gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung häufig viel erreicht werden. Dass man etwas gegen die Krankheit tut, ist aber unerlässlich.

Denn ein dauerhaft hoher Blutzuckerspiegel schädigt die Blutgefäße und kann so zu Begleiterkrankungen wie Herzinfarkt, Nierenversagen, Nervenstörungen, Erblindung oder dem diabetischen Fußsyndrom führen. In seinem Vortrag erläutert Dr. Gregor verschiedene moderne Therapieverfahren, die es gibt, um die Krankheit zu behandeln. Im Anschluss hat der Internist ein offenes Ohr für Fragen. Der Eintritt ist frei. Barrierefreie Parkplätze vor der Türe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.