Doreen und Alexander Landgraf leben mit dem Verein
Täglich ein Thema

Lokales
Oberviechtach
03.12.2015
15
0

"Handball ist bei uns jeden Tag ein Thema", sagt Doreen Landgraf. Ihr Mann Alexander fungiert im Verein als Jugendleiter und so organisiert das Ehepaar nicht nur das Training, sondern auch alle anderen Aktionen. "Das läuft bei uns bequem auf der Couch. Wenn andere fernsehen, holen wir den Laptop heraus und planen!"

Das Ehepaar trainiert die B-Jugend, die in der überregionalen Bezirksoberliga mitmischt. Acht Stunden pro Woche sind das nur fürs Training. Einen Zeitaufwand bedeuten aber auch die Spieltage am Wochenende. Denn wenn es beispielsweise nach München geht, ist der ganze Tag (9 bis 16 Uhr) verplant. Für die Familie Landgraf ist es eine Art Familienausflug, da auch die beiden Mädchen aktiv am Spielfeld stehen. "Die sind schon mit dem Ball aufgewachsen", betont die Erzieherin lachend.

Alexander Landgraf ist von Beruf Polizeibeamter; seine Freizeit gehört dem Handballverein. Als Leiter der Jugendarbeit lädt er alle zwei Monate zu internen Trainersitzungen ein, wobei es auch um die Förderung von Talenten geht. Der HV Oberviechtach ist einer der rührigsten Vereine im Stadtgebiet. Als erste Handballmannschaft überhaupt nahm er an der Aktion des Innenministeriums "Stoppt Fouls von Rechtsaußen" teil. Postkarten und Plakate werden in Kürze in der Stadt präsent sein. Nach dem Aktionstag kommen syrische Flüchtlinge nun regelmäßig zum Handballtraining oder zum Hallenfußball.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.