Ehe zwischen Mann und Frau als ein Bild der Liebe Gottes zu seinem Volk
Gott reicht keine Scheidung ein

17 Paare, die ein besonderes Ehejubiläum begehen konnten, feierten in der Pfarrkirche gemeinsam einen Gottesdienst. Anschließend trafen sie sich zum Frühstück im Pfarrheim. Bild: nid
Lokales
Oberviechtach
23.10.2014
1
0
17 Ehepaare versammelten sich am Sonntag beim Gottesdienst zur Kirchweih, der gleichzeitig als Ehejubiläums-Gottesdienst für langjährig Verheiratete gefeiert wurde. Kaplan Konrad Maria Ackermann bezeichnete in der Ansprache die Ehe zwischen Mann und Frau als ein Bild der Liebe Gottes zu seinem Volk, der seiner Kirche die Treue hält und keine Scheidung einreicht.

"Deshalb", so fuhr er fort, "ist es ein schönes Zeichen, dass heute mehrere Ehepaare versammelt sind, die die Treue vorgelebt haben, manche sogar 55 Jahre lang. Ihnen liebe Ehejubilare gilt in dieser Stunde unser aller Respekt und unser herzlichster Glückwunsch."

Sicher hätte es auch in ihrer Ehe schwere Zeiten gegeben, wo sie manchmal gern alles hingeschmissen hätten. Aber sie haben die Treue gehalten, die sie vor Gottes Angesicht versprochen haben. Er endete mit den Worten: "Jetzt dürfen Sie sich freuen und Gott danken, dass er Ihnen die Kraft gegeben hat. Er möge Sie segnen und Ihnen noch viele glückliche Stunden miteinander schenken!"

Der vom Kirchenchor gestaltete Festgottesdienst widmete speziell für die Ehejubilare durch vier Interpreten das Lied "Von der Zärtlichkeit Gottes". Abschließend überreichte der Kaplan an jede Frau eine Rose. Der PGR-Ausschuss Ehe und Familie bereitete den Jubelpaaren im Pfarrheim ein Weißwurstfrühstück. Dort verweilten die Paare noch einige Zeit, wussten sie sich doch so manche Gegebenheiten aus vergangenen Jahrzehnten zu erzählen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.