Ehrerbietung an die Senioren

Mit einem "Löwentanz" erfreuten die Bambinis der Garde "Grün-Weiß" Oberviechtach die Senioren.
Lokales
Oberviechtach
06.10.2014
2
0

Der Landkreis führt die gute Tradition der Seniorennachmittage fort. Am Samstag war er Gastgeber für fast 500 Gäste in der Mehrzweckhalle in Oberviechtach. Weitere Veranstaltungen in Bodenwöhr und Maxhütte-Haidhof folgen.

Beinahe 500 Senioren aus über zwanzig Vereinen, Clubs und Seniorenkreisen trafen sich in der Mehrzweckhalle zum 76. Seniorennachmittag des Landkreises. Landrat Thomas Ebeling freute sich über die "volle Halle" und dankte der Faschingsgesellschaft der AWO-Tanzgruppe Grün-Weiß für die Vorbereitungen und die erstklassige Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Er begrüßte besonders Bürgermeister Heinz Weigl, seine Amtskollegen aus den teilnehmenden Ortschaften, MdL Alexander Flierl, die Organisatorin Evi Seitz von der Seniorenfachstelle im Landratsamt und die Seniorenbeirätin Christine Krämer.

Alte Schlager

Als "Ehrerbietung an die Senioren" bezeichnete Bürgermeister Heinz Weigl die traditionellen Nachmittage für die ältere Bevölkerung. Sein Dank galt dem Landrat für die Organisation der Veranstaltung. Christine Krämer, die ein Grußwort im Namen der Senioren aus Oberviechtach sprach, wünschte den Gästen, dass sie viele gute Anregungen mit nach Hause nehmen können. Die musikalische Umrahmung des Nachmittages gestaltete das Seniorenorchester aus Regensburg, das die schönsten Schlager und Klassiker der 50er und 60er Jahre spielte und damit den Geschmack der Gäste traf. Sie animierten auch zum Mitsingen, Mitschunkeln und Tanzen.

Im Unterhaltungsprogramm wurden die Lachmuskeln der Gäste auch durch zwei Sketcheinlagen der Mitarbeiter des Seniorenheims Oberviechtach strapaziert. Der "Wagen von der Linie 8" vom "Weiß Ferdl" hatte besonders durch die originelle Verkleidung der Mitwirkenden die Lacher auf seiner Seite. Im Sketch des "Königlich Bayrischen Amtsgerichts" ging es um den "Angeklagten" Nepomuk Hupferl, der die "Zeugin" Rosa Schlüpfer verführt hat und der die Unterhaltszahlungen für den daraus entstandenen Sohn verweigert hatte. Da er jedoch stumm war, beantwortete er jede Frage des "Richters" mit einem Musikstück auf seinem Akkordeon.

Mit dem "Löwentanz" erfreute die Kindertanzgruppe Grün-Weiß Oberviechtach die Senioren. Fünf verdiente Personen wurden von Evi Seitz und Landrat Thomas Ebeling mit der Goldenen Ehrennadel des Landkreises und der Ehrenurkunde für "hervorragende Dienste in der Seniorenarbeit" ausgezeichnet. Mit Martha Berr wurde eine der engagiertesten Personen im Landkreis Schwandorf geehrt, führte Evi Seitz aus.

Als Mitglied im Seniorenbeirat, im Pfarrgemeinderat, als Seniorenbeauftragte der Stadt Nabburg und Motor der Nabburger Seniorengruppe hatte sie bereits 2009 die höchste Auszeichnung des Landkreises, die Landkreisverdienstmedaille erhalten. Sophie Spandl aus Wackersdorf ist für ihre langjährigen Verdienste im Seniorenclub und als Vorsitzende des Seniorenbeirats bereits mit der Bürgermedaille und der Staatsmedaille geehrt worden. Josefine Sperl hatte 1985 den Seniorenclub in Fensterbach gegründet, ist auf Landkreisebene sehr aktiv und organisierte eine Senioren-Turngruppe.

Einsatz gewürdigt

Karl-Heinz Pieper hat sich in vielen Ämtern aktiv in der Arbeiterwohlfahrt in Oberviechtach engagiert, sei es als Schriftführer, Kassenprüfer, Sammler und "Mädchen für alles". Michael Wiesmann hat sich in vielfältiger Weise im VdK Ortsverband Wackersdorf verdient gemacht. Er unterstützt den Vorstand, organisiert Ausflüge und macht Kranken- und Geburtstagsbesuche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.