Ein Haus für alle Generationen

Lokales
Oberviechtach
30.09.2015
7
0

Menschen verschiedener Altersgruppen verbringen gemeinsam Zeit, sprechen miteinander und helfen sich. Dieses Netzwerk, im Sinne einer großen Familie, ist das Ziel im neuen Gebäude des "AWO-Jugendwerks". Zum Auftakt wird drei Tage lang gefeiert.

Michael Welnhofer, der Vorsitzende des AWO-Jugendwerks Oberviechtach und der Tanzgruppe Grün-Weiß, ist stolz auf seine Mitglieder. Denn der Verein geht nun dem Ziel entgegen, alle vier Lebensbereiche unter einem Dach zu vereinen. Am Freitag, 2. Oktober, erhält die Einrichtung am Sandradl ihren kirchlichen Segen.

Seit 1947 vor Ort

"Der Generationen- und Bildungstreff ist ein ehrgeiziges Unternehmen, entwickelt vom Ortsjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt und unterstützt vom Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt", erklärt Michael Welnhofer. Mit einem breitgefächerten Angebot soll hier offene Senioren- und Jugendarbeit geleistet werden, die für ältere und junge Menschen ein differenziertes Angebot bereithält. Spiel, Sport, handwerkliche, musisch-kreative Tätigkeiten und eine Nachmittagsbetreuung für Schüler, sowie vormittags die Mutter-Kind-Gruppen.

Die Arbeiterwohlfahrt ist unter den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege durch ihre Geschichte und ihres gesellschaftlichen Selbstverständnisses ein Verband mit besonderer Prägung. Gegründet wurde der Ortsverband in Oberviechtach am 17. Mai 1947; geführt wird dieser seit 37 Jahren von Altbürgermeister und Ehrenbürger Wilfried Neuber. Das Ortsjugendwerk, die "Tanzgruppe Grün-Weiß" wurde am 18. Januar 1994 als ein eigenständiger Verein ins Leben gerufen, unterliegt aber bei den Entscheidungen der AWO-Vorstandschaft.

Die Vorgeschichte dazu begann bereits Anfang der 50er-Jahre, als Georg Neuber senior (als Hofmarschall) und Michael Wellnhofer (als Faschingsprinz) die Stadt zu einer kleinen Faschingshochburg machten. Eine Wiederbelebung geschah dann im Jahr 1994 mit der Gründung des Ortsjugendwerks und der damit verbundenen Tanzgruppe Grün-Weiß. Das für verschiedene Aktionen genutzte Heim auf Burg Haus Murach wurde schon in den 90er Jahren verkauft; auch die Nachfolge-Räume im ehemaligen "Haus der Bäuerin" gibt es mittlerweile nicht mehr.

Bildung und Freizeit

Das AWO-Jugendwerk zählt 132 Mitglieder mit vielen Kindern und Jugendlichen aus dem Nahbereich von Oberviechtach, Tännesberg, Rötz, Thanstein, Kulz, Winklarn, Pertolzhofen, Niedermurach, Gaisthal, Schönsee und Teunz. Im Generationen- und Bildungstreff sind verschiedene Angebote geplant: AWO-Krabbelgruppe (Mütter mit Kleinkindern); Mutter-Kind-Gruppen (unabhängiges Treffen mit den Säuglingen im Gruppenzimmer, flexibles Betreuungsangebot für Kleinkinder bis 5 Jahre). Kinder von 6 bis 11 Jahre: Tagestreff von 15 bis 17 Uhr (Spielangebote, gemeinsame Projekte); Jugendliche 12 bis 15 Jahre: Beratungstipps bei Eltern- und Schulproblemen, Jugendbetreuung (einmal ohne Eltern sein, mit Gleichgesinnten diskutieren).

Für Jugendliche bis 18 Jahre sind Vorträge geplant sowie eine aktive und produktive Freizeitgestaltung in Zusammenarbeit mit dem Bezirk- und Kreisjugendring und dem Lokalen Bündnis für Familien. Im Haus treffen sich die Tanzgruppen von Grün-Weiß mit rund 83 aktiven Tänzerinnen zum Training. Geplantes Angebot für Senioren: Reaktivierung des Senioren- und Freizeitclubs, Sprechstunden der AWO (wie Schuldnerberatung), Gedächtnistraining, Entfaltung der Kreativität und geselliges Beisammensein, Seniorentanz, Seniorengymnastik, wechselnde Angebote von Vorträgen zu Gesundheits- und Sicherheitsthemen.

Eigenleistungen

Die Bausumme mit Einrichtung beläuft sich auf rund 450 000 Euro (Förderung durch LAG, Stadt Oberviechtach, AWO-Eigenmittel, Spenden, Glücksspirale). Vereins-Bauhelfer trugen rund 5100 ehrenamtliche Arbeitsstunden bei. Baubeginn war am 12. Mai 2014, Einzug am 20. Juni 2015. Die Details im Haus: Sportboden (160 Quadratmeter, mit kleiner Bühne); Gruppenraum für Kinder und Seniorennutzung (80 qm); Bestuhlung für bis zu 150 Personen; Sportgeräte und Multimediaausstattung. Kontakt bei Mike Welnhofer, Telefon 0171/2 82 09 14.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.