Ein Tag so richtig zum Gaggern

Jungzüchterin Paula Rehfeldt, Vorsitzender Max Deuerl und Taubenzuchtwart Georg Meier (von links) präsentierten stolz ihre Tiere. Bilder: bgl
Lokales
Oberviechtach
09.11.2015
9
0

Schon beim Betreten der Halle wurden die Besucher mit dem Krähen und Gaggern zahlreicher Hühnerrassen sowie dem Geschnatter der Gänse und Enten lautstark begrüßt. Insgesamt stellte der Verein in 180 Käfigen 450 Tiere zur Schau.

Zu einer "großen" Geflügel- und Kaninchenausstellung lud der Kleintierzuchtverein (KTZV) Oberviechtach am vergangenen Wochenende ein und das war gewiss keine Übertreibung: Restlos war die geräumige Ausstellungshalle beim Vereinsheim im Industriegebiet-Ost mit Käfigen und Volieren belegt.

Dementsprechend groß, begünstigt durch die angenehme spätsommerliche Witterung, war aber auch die Zahl der Besucher, die vom Veranstalter mit fast 400 angegeben wurde. Beim Rundgang führte der Weg zunächst vorbei an den unterschiedlichsten Rassen von Hasen und Kaninchen, vom "Deutschen Riesen bis zum "Deutschen Kleinwidder". Dem reihten sich nahtlos die verschiedenen Taubenfamilien an, welche mit ihrem "Guru Guru" zur Verständigung mit ihren Artgenossen gehörig Mühe hatten, das "Kikeriki" der Hähne zu übertönen.

Leichter hatten es dabei die Enten und vor allem die stimmgewaltigen fränkischen Landgänse in ihren nach oben offenen Volieren. Die Mandarinen-Enten konnten sich in einem naturgerechten Gewässer tummeln. Aber auch die Ziergeflügel konnten sich über ihre zahlreichen Fans freuen, ebenso die 15 Meerschweinchen.

Wer mochte, dem stand auch das Küchenpersonal mit Speis und Trank zur Verfügung, so dass niemand mit leerem Magen frühzeitig die häusliche Küche beanspruchen musste. Der Schirmherr, Bürgermeister Heinz Weigl, bedankte sich bei den Verantwortlichen des KTZV und bei den Züchtern für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit und freute sich, dass die Veranstaltung auch heuer wieder mit Erfolg gekrönt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.