Ferienprogramm bei der Polizei sorgt für "Beförderungsflut"
26 kleine Kommissare

Lokales
Oberviechtach
14.08.2015
0
0
26 Beförderungen an einem Tag, das hat es bei der Polizeiinspektion (PI) noch nie gegeben. Doch das Ferienprogramm der Stadt Oberviechtach, dem sich Vereine oder Organisationen als Ausrichter noch anschließen können, macht es möglich.

Mit Beweisstück

Alle Mädchen und Buben, die auf Einladung der PI Oberviechtach zu einem Schnuppertag gekommen waren, konnten - weil sie sehr gut aufgepasst hatten - gleich zu "Kinder-Polizei-Kommissaren" befördert werden. Als Beweisstück durften sie ein Foto samt Beförderungsurkunde mit nach Hause nehmen.

Einer der Grundgedanken dieses Programmpunktes ist, den Kindern die Angst vor Polizeibeamten oder vor der Uniform zu nehmen. Die Mitarbeiter legen Wert darauf, dass sie als Helfer gesehen werden, die im Notfall zur Stelle sind und für Sicherheit sorgen.

Kaum waren die Kinder eingetroffen, lief auch schon die erste Meldung auf, denn ein "Langfinger" hatte in einem Oberviechtacher Kaufhaus "eingekauft" und das Bezahlen "vergessen". Schnell düsten die Beamten los und schon wenige Minuten später trafen sie mit dem "Dieb" auf der Wache ein. Die Kinder durften zuschauen, welche Folgen es hat, wenn man beim Kaufhausdiebstahl erwischt wird.

Dabei erfuhren die kleinen Kommissare auch, dass es nicht immer auf den Wert der geklauten Ware ankommt, schon der Diebstahl einer Kleinigkeit könne schlimme Folgen haben. "Wer möchte denn schon vor seinen Eltern oder seinen Verwandten als Dieb dastehen?", gaben die Polizisten zu bedenken.

"Polizeibekannt"

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung sei der Dieb nun "polizeibekannt", auch in den Kaufhäusern werde man besonders auf ihn aufpassen, hieß es. Nach einem Rundgang durch die Polizeiinspektion, bei dem für die Kinder vor allem die technische Ausstattung und die Polizeiautos interessant waren, formierten sich die potenziellen Nachwuchskräfte zum Gruppenfoto. Am Ende konnten sie ihre Beförderungsurkunde zum "Kinder-Polizei-Kommissar" in Empfang nehmen und später daheim ihren Eltern vom Treffen mit den netten "Kollegen" erzählen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.