Feuerwehr-Jugend fit in Knotenkunde und Zielspritzen

Feuerwehr-Jugend fit in Knotenkunde und Zielspritzen (weu) Knotenkunde, Auswerfen eines C-Schlauches, Auswerfen einer Feuerwehrleine und Zielspritzen mit der Kübelspritze waren nur einige Aufgaben, die vom Feuerwehrnachwuchs absolviert werden mussten, um die Bayerische Jugendleistungsspange zu erhalten. In fünf Einzel - und fünf Gruppenübungen sowie einem theoretischen Teil zeigten die Jugendlichen, was sie unter Anleitung von Jugendwart Josef Hauer gelernt haben. Die Bewerter, Kreisbrandmeister Konrad
Lokales
Oberviechtach
11.08.2015
0
0
Knotenkunde, Auswerfen eines C-Schlauches, Auswerfen einer Feuerwehrleine und Zielspritzen mit der Kübelspritze waren nur einige Aufgaben, die vom Feuerwehrnachwuchs absolviert werden mussten, um die Bayerische Jugendleistungsspange zu erhalten. In fünf Einzel - und fünf Gruppenübungen sowie einem theoretischen Teil zeigten die Jugendlichen, was sie unter Anleitung von Jugendwart Josef Hauer gelernt haben. Die Bewerter, Kreisbrandmeister Konrad Hoch (Dritter von rechts) sowie zwei Kollegen benachbarter Feuerwehren, beurteilten die Leistung der Jugendlichen und würdigte zusammen mit Kommandant Michael Schlagenhaufer (links) und Jugendwart Josef Hauer (Vierter von rechts) die Erfolge. Bild: weu
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.