Fontäne statt Wasserrinne

Lokales
Oberviechtach
24.07.2015
0
0
Etwas "verschnupft" - und das fraktionsübergreifend - zeigten sich die Stadträte bei Tagesordnungspunkt fünf. In der April-Sitzung hatten sie den Beschluss für die Brunnengestaltung am "Haus der Stiftung" gefasst. Nun lag von Architekt Christian Schönberger - abgestimmt mit dem Künstler sowie Erika Odemer und der Regierung der Oberpfalz - eine Umplanung vor, die pflegeleichter sei und damit weniger Kosten verursache. Die Räte hatten jedoch ihre Zweifel. Ihrer Meinung nach benötige eine Fontäne eher mehr Wartung, als die ursprünglich angedachte Rinne.

Josef Lohrer (PWG) und Christian Schneider (CSU) monierten: "Wir fassen im Stadtrat Beschlüsse und andere, die sie umsetzen sollen, planen neu!" Die Zustimmung gab es dann aber trotzdem, jedoch mit einer Gegenstimme (Egbert Völkl, PWG).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.