Frauen-Union bewirtet Gäste und Bewohner des Alten- und Pflegeheimes
Stimmung beim Ausbuttern

Während sich der CSU-Ortsvorsitzende Christian Schneider "rührend" um die frische Butter kümmerte, feuerte ihn die FU-Vorsitzende Lydia Eckert an. Hans und Erich (rechts) sorgten dazu für gute Stimmung. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
19.11.2014
3
0
"Aller Anfang ist schwer" heißt ein Sprichwort. Doch beim Ausbuttern ist das genau umgekehrt. Dies zeigte sich wieder einmal im Alten- und Pflegeheim. Zuerst geht des Drehen am "Butterfassl" ganz leicht. Doch je mehr Butter sich bildet, umso schwerer geht es. Deshalb war auch wieder Teamarbeit gefragt und wer von den Heimbewohnern oder Gästen es wollte, durfte sich beteiligen.

Wie üblich, am zweiten Freitag im November, kamen wieder Abordnungen des OWV-Zweigvereins unter Leitung von Günther Flierl und der CSU-Frauen-Union mit ihrer Vorsitzenden Lydia Eckert zum Ausbuttern ins Alten- und Pflegeheim. Sie wollten damit den Bewohnern ein paar schöne Stunden bescheren und sie an frühere Zeiten erinnern.

Lydia Eckert freute sich, dass wieder so viele Gäste, auch vom Seniorentreff unter der Führung von Katharina Schießl gekommen waren und sich die besonderen Speisen dieses Nachmittags munden ließen. Ernestine Niederalt und Marianne Malzer gaben humorige Sprüche aus früheren Zeiten zum Besten, wobei die Mannsbilder meist nicht gut wegkamen. Doch die männlichen Senioren lachten mit und freuten sich über die gute Stimmung.

Gäste und Bewohner genossen mit gutem Appetit die "heitigen Erdäpfel", den Obatzen, das Griebenschmalz, die frisch "ausgerührte" Butter, die leckere Buttermilch und das Bauernbrot. Ganz gut kamen die "Lieder aus alten Zeiten" an, die Erich und Sepp anstimmten und zum Mitsingen animierten.

Sie ließen den Wildbach rauschen und bekannten, dass sie "vom Wold dahoam", sind und stimmten auch das "Zigeunerleben" an. Da herrschte schnell Stimmung im Alten- und Pflegeheim, die den Senioren lange Zeit unvergessen bleiben wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8200)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.