Gänsebraten und Volksmusik

Nach dem offiziellen Teil boten die "Biersejder" ein tolles Volksmusikprogramm, wozu die Kirwa-Schmankerln gleich noch besser schmeckten. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
21.10.2015
1
0

Die Kirchweihfeier hat beim Bayerischen Soldatenbund (BSB) Oberviechtach eine lange Tradition. Neben dem Brauchtum wird auch die Kameradschaft gepflegt. Eine alte Tradition ist es auch, dass die Kameraden aus Schönsee, die Reservisten aus Oberviechtach und die Soldaten der Grenzlandkaserne mitfeiern.

In diesem Jahr waren die Soldaten des Standortes durch den Chef der Patenkompanie, Hauptmann Thomas Petschenka, Stabsfeldwebel Josef Niedermeier, dem neuen Kasernenfeldwebel Norbert Veitenhansl und dem Kompanietruppführer der Patenkompanie, Klaus Härtl, vertreten.

Hauptmann Pentschenka stellte das gute Miteinander von Stadt, BSB und Reservistenkameradschaft mit den Oberviechtacher Soldaten heraus. War es wegen dem Umbau der Standortschießanlage nicht möglich, ein Vergleichsschießen anzubieten, so werde dies im kommenden Jahr wieder möglich sein, so der Chef. Doch auch das zweimalige Simulatorschießen habe den BSB-Kameraden mächtigen Spaß bereitet.

Die Stadt Oberviechtach vertrat der stellvertretende Bürgermeister Johann Hösl. Er dankte dem BSB und den Soldaten für die Hilfe bei der Vorbereitung des Eisenbarth-Festspiels und die anstehenden Feierlichkeiten zum Volkstrauertag.

Vorsitzender Josef Hauer begrüßte auch die Vorsitzenden einiger Vereine und wies auf die wieder erfolgreiche Sportabzeichenaktion hin (Bericht folgt). Da bei einer Kirchweihfeier auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen sollte, war ein Büfett mit Gänsebrust, Rindfleisch und Fischfilets vorbereitet. Dazu unterhielten die "Biersejder" mit zünftiger bayerischer Volksmusik, wozu auch das Tanzbein geschwungen wurde.

Es war wieder eine zünftige BSB-Kirwa, die auch im kommenden Jahr eine Neuauflage erfahren wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.