Gemeinsames Sportfest der Freude

Die Organisatoren stellten das Programm zum zehnten Kreissportfest für Menschen mit und ohne Behinderung vor. Die Schirmherrschaft hat Landrat Thomas Ebeling (links) übernommen. Bild: frd
Lokales
Oberviechtach
04.10.2014
5
0

In der Vergangenheit folgten Hunderte Sportler der Einladung zum Kreissportfest für Menschen mit und ohne Behinderung. Neben einem Jubiläum gibt es in diesem Jahr am 17. Oktober auch eine Neuerung.

Der Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), Roger Anders, betonte, dass das zehnte Kreisbehindertensportfest des Landkreises unter der Schirmherrschaft von Landrat Thomas Ebeling ganz besonders wird: Im Zuge der Inklusion werden zwei Klassen der Oberviechtacher Doktor-Eisenbarth-Mittelschule dabei helfen, das Fest vorzubereiten, beim Ablauf unterstützen und die Sportler sowie ihre Angehörigen während des Sportfestes betreuen.

Für Anders soll der Tag in Oberviechtach ein "Sportfest der Freude" für Sportler mit und ohne Handicap, werden. Im Vordergrund stehen getreu des Mottos "Wir packen es gemeinsam - Jeder so wie er es kann" keine Höchstleistungen, sondern die Freude an der gemeinsamen sportlichen Betätigung. Der Rektor der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule, Rudolf Teplitzky, erklärte, dass seine Schule als eine der ersten im Landkreis das Prädikat "Inklusions-Schule" erhalten habe. Schon seit zehn Jahren pflege die Schule gute Beziehungen zu den Naabwerkstätten und dem Alten- und Pflegeheim in Oberviechtach.

Eine "tolle Sache"

Schirmherr und Landrat Thomas Ebeling bezeichnete das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap als "tolle Sache", die Aufmerksamkeit und Unterstützung verdiene. Der Dank des Landrats galt allen, die an der Organisation dieses Sportfestes arbeiten und es finanziell unterstützen. Auch der Vertreter des Partner-Landkreises Görlitz, Armin Christgen vom Oberlausitzer Kreissportbund, der Bezirkssportwart für den Behindertensport in der Oberpfalz, Josef Pohl, und der Bezirksvorsitzende des BLSV, Hermann Müller, waren von diesem Sportfest und der Kooperation mit der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule begeistert und sagten ihre ideelle und finanzielle Unterstützung zu.

Das Sportfest wird am 17. Oktober um 9 Uhr eröffnet. Eine halbe Stunde später gehen die Sportler an insgesamt 18 Stationen an den Start. Zwischen 14 und 15 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.